Dezember 3, 2022

Novy Bor feiert zweiten Titelgewinn nach 2013

Novy Bor sicherte sich in der letzten Runde des European Club Cup in Mayrhofen mit einem 3,5:2,5 gegen Asnieres Le Grand Echiquier den lang ersehnten Titelgewinn. Es ist die zweite Meisterschaft für das tschechische Team nach 2013.

In der heutigen Partie legt Pentala Harikrishna mit einem Weißsieg gegen Maxime Vachier-Lagrave den Grundstein zum Erfolg. Am Nachbarbrett verliert Vidid nach sechs Siegen in Folge gegen Esipenko, aber die Bretter drei bis fünf enden remis. David Anton Guijarro sichert sich mit einem Sieg gegen Matthieu den Matchsieg und den Titel.

Die Einzelpunkte für den Europameistertitel holen: Harikrishna 4,5/7, Vidit 6/7, Wojtaszek 3/6, Navara, 4/6, Nguayen 1,5/2, Grandelius 4,5/6 und Anton Guijarro 4,5/5. Markus Ragger, Österreichs Nummer eins, trägt mit 2,5/3 zu dem guten Ergebnis bei.

Silber und Bronze gehen an Clichy-Echecs-92 mit 12 Punkten und Schachclub Viernheim 1934e.V. mit 11 Punkten. Das favorisierte rumänische Team CSU ASE Superbet mit Anand und Rapport wird nur Sechster hinter Asnieres Le Grand Echiquier und Beer Sheva Chess Club. Dahinter landet Magnus Carlsen mit Offerspill Chess Club.

Turnierseite

Live Links:
ECCC-2022 Open Section
ECCC-2022 Women Section

Social Media:
FacebookInstagramYoutube 

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский