Dezember 5, 2022

Niemann vs Carlsen: Technische Betrugsmöglichkeiten (Update)

  •  

„Directed Messaging…A directional beam of microwave pulses could conceivably used for directed messages (coded or simple words) that can only bei perceived by targeted person…“ Prof. James C. Lin 2021, S. 326-327.

Auditory Effects of Microwave Radiation (Fachbuch)


Elektromagnetische Betrugsmöglichkeiten

Vorbemerkung: Für GM Niemann gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung bis zum Nachweis des Gegenteils bzw. zur Vorlegung starker Indizien, zu denen Niemann wiederum Stellung nehmen kann!

Es versteht sich, dass hier keine Tips für HighTech-Betrügereien gegeben werden, sondern darüber zur Vorbeugung informiert wird!
Hier einige frühreife Überlegungen:

Niemanns Schachvorbild ist Bobby Fischer. Dieser hatte vor Jahrzehnten befürchtet und berichtet, dass die Sowjets ihn mit Sendern abhören und bestrahlen. Vielleicht hat sich Niemann oder jemand anders davon inspirieren lassen und Mikrowellen als erwünschte Übertragungsmechanismen für kodierte Geräusche oder Worte verwendet – das geht ganz ohne Antenne direkt zum Kopf, ohne das sonst jemand was hört oder merkt!

Bobby Fischer: Neue Erkenntnisse und Spekulationen

Ich arbeite gerade an einem Artikel dazu.

Technisch betrachtet sind Kopf und Körper des Menschen im Mikrowellenbereich gut geeignete Antennen. Das ist schon lange in Fachkreisen bekannt. Das Bundesamt für Strahlenschutz erläutert z.B.

https://www.bfs.de/DE/themen/emf/hff/wirkung/hff-nachgewiesen/hff-nachgewiesen_node.html

„Biologische Wirkungen hochfrequenter Felder durch Energieabsorption und Erwärmung

Hochfrequente elektromagnetische Felder werden vom Körper aufgenommen („absorbiert“) und können dort unterschiedliche Wirkungen hervorrufen.Die Stärke der Energieabsorption hängt von der Stärke und der Frequenz der elektromagnetischen Felder ab, aber auch von den Eigenschaften und Strukturen des biologischen Gewebes…

„Mikrowellenhören“

Eine spezielle Wirkung von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern wird durch kurze starke Pulse hervorgerufen. Unter bestimmten Bedingungen sind diese als Summen oder Klicken wahrnehmbar. Man spricht vom „Mikrowellenhören“. Der gegenwärtig akzeptierte Mechanismus des „Mikrowellenhörens“ basiert auf den thermoelastischen Eigenschaften des Gewebes. Durch kurze, leistungsstarke Hochfrequenzsignale werden Gewebeareale des Gehirns erwärmt und dehnen sich folglich aus. Dadurch werden mechanische Wellen im Gewebe angeregt, die im hörbaren Bereich liegen und das Innenohr stimulieren.

Um auf diese Weise hörbare Reize zu erzeugen, sind sehr hohe Energiewerte pro einzelnem Puls notwendig…“.

Die Technik hierzu ist schon seit Jahrzehnten vorhanden. Damit können auch Informationen bzw. Schachzüge übertragen werden.

Update:
Die Neue Zürcher Zeitung schreibt 30.9.2022:

 https://www.nzz.ch/sport/schach-ld.1705209

„Wer über genügend kriminelle Energie verfügt, wird kleinste Sender oder vielleicht auch Implantate einschmuggeln können, die kaum zu entdecken sind und mit deren Hilfe er unzulässige Hilfe in Anspruch nehmen kann.“

 

Mikrowellen-Hören und/oder Mikrowellen-Spüren.

Leider geht es sogar ganz ohne Empfänger am Schachspieler mittels gepulster Mikrowellenstrahlung durch einen Sender aus der Entfernung.

Dr. Reinhard Munzert

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский