Dezember 4, 2022

Matthias Blübaum und Lara Schulze sind Deutschlands Beste im Schnellschach

Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am Wochenende nach Göttingen, um die Deutschen Meister im Schnellschach zu ermitteln. Erstmals dabei waren auch die Amateure mit der neu geschaffenen Deutschen Schnellschach-Amateurmeisterschaft (DSSAM) nach dem Vorbild der DSAM. Im offenen Turnier setzte sich Matthias Blübaum gegen Nationalmannschaftskollegen und Titelverteidiger Rasmus Svane durch, bei den Frauen heißt die neue und alte Deutsche Meisterin Lara Schulze. (Alle Fotos: Paul Meyer-Dunker)

Offenes Turnier

Das offene Turnier war stark besetzt: Mit dem Titelverteidiger Rasmus Svane, Matthias Blübaum und Daniel Fridman waren insgesamt drei Nationalspieler vor Ort. Außerdem waren mit Hagen Poetsch ein vierter Großmeister und insgesamt noch neun Internationale Meister dabei.

Am ersten Tag wurden fünf Runden gespielt, bei denen es noch zu keinem Duell der besagten Nationalspieler kam. Stattdessen erhielt Nachwuchskader Alexander Krastev die Gelegenheit, sich mit dem amtierenden Europameister Matthias Blübaum zu messen und sicherte sich in einer umkämpften Partie den halben Punkt. Somit war er am Ende des ersten Tages Teil der vierköpfigen Spitzengruppe bestehend aus Matthias Blübaum mit 4,5 Punkten sowie Rasmus Svane, Daniel Fridman und Alexander Krastev mit 4 Punkten.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский