November 29, 2022

Entscheidungen am Wochenende

 

(Ein Bericht von Andreas Jagodzinsky, 20.08.2022)

Ab 10.00 Uhr fällt in Magdeburg die Entscheidung über die Deutsche Frauenmeisterschaft.

Und immer noch ist das realistischste Szenario, dass Hemer in der kommenden Saison mit der neuen Deutschen Meisterin an den Start in der Frauenbundesliga geht.

Dies wird jedoch nicht Carmen Voicu-Jagodzinsky sein. Denn nach einem souveränen Start, bei dem sie gegen talentierte Jugendspielerinnen nicht die geringste Schwäche zeigte, ging es in Runde vier gegen unsere Gastspielerin Lara Schulze, die für den SV Werder Bremen am allgemeinen Spielbetrieb teilnimmt. Es war eine umkämpfte Partie, bei der Carmen zwischendurch objektiv besser stand, aber Lara über einen sehr gefährlichen schwarzfeldrigen Läufer verfügte, der nur auf den richtigen Moment wartete, entscheidend den weißen König anzugreifen. In Zeitnot wählte Carmen eine riskante Fortsetzung, die jedoch nicht nur riskant, sondern objektiv falsch war. Lara ließ sich die Chance nicht entgehen und gewann.

Während Lara auch die nächste Runde gewann, musste Carmen sich gegen eine Jugendspielerin ein zweites Mal geschlagen geben.

Die kommende Doppelrunde am Donnerstag war insbesondere psychologisch nicht ganz einfach. Aber Carmen holte zwei Punkte und war zumindest wieder im Rennen um die Medaillen.

Lara gab in der siebten Runde ihr erstes Remis ab.

In der vorletzten Runde spielte Carmen dann Remis gegen die frühere U16-Weltmeisterin Annmarie Mütsch. Lara hingegen verlor sensationell. Bei einem Sieg wäre sie bereits Deutsche Meisterin gewesen.

Ab 10.00 Uhr geht es dann gleich um die Entscheidung.

Lara benötigt noch ein Remis für Gold. Carmen muss ihre Partie gegen die Tabellenzweite gewinnen und darauf setzen, dass Lara ihre Partie nicht verliert, um Silber oder Bronze zu gewinnen.

Livepartien gibt es ab 10.15 Uhr hier: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/german-womens-championship-2022/9/1/1

Am Nachmittag steht dann für unseren Jugendspieler Timo Leonard die nächste Bewährungsprobe an.

Die rumänische Föderation hat ihm trotzdem er noch unter 2200 ELO ist, einen Startplatz im dritten Grand Prix Turnier gegeben.

In dem hochklassig besetzten Turnier, in dem von 75 Teilnehmern 12 den Großmeistertitel tragen, nimmt er Setzlistenplatz 65 ein.

Auch Luminita Cosma geht an den Start.

Informationen gibt es hier: http://chess-results.com/tnr650260.aspx?lan=0

Den Link zur Liveübertragung reichen wir nach.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский