Oktober 7, 2022

8. Runde der Olympiade in Chennai

Zwei Schweizer Siege – die Schweizerinnen treffen heute Sonntag auf Indien II (Nummer 11)

Markus Angst In der 8. Runde der Olympiade im indischen Chennai kamen gleich beide Schweizer Teams gegen klar schwächere Gegner(innen) zu Siegen.

Die ebenso wie WFM Laura Stoeri 5 Punkte aus sieben Partien aufweisende WGM Ghazal Hakimifard (Bild) trifft heute mit der Schweiz auf das als Nummer 11 gesetzte Indien II. (Foto: Paul Meyer-Dunker/Deutscher Schachbund)

Die Schweizer Mannschaft, deren Grossteil seit dem Ruhetag mit Symptomen wie Halsschmerzen und Erkältung gesundheitlich angeschlagen ist, schlug das als Nummer 75 gesetzte Marokko 2½:1½. Die beiden Grossmeister Nico Georgiadis und Yannick Pelletier gewannen ihre Partien, während IM Fabian Bänziger remisierte.

Die Schweizerinnen bezwangen Norwegen (Nummer 48) 3:1 und verloren keine einzige Partie. WGM Ghazal Hakimifard und WIM Camille De Seroux holten den ganzen Punkt, WIM Lena Georgescu und WFM Laura Stoeri spielten unentschieden.

Mit Indien II (11) bekommen es die Schweizerinnen in der 9. Runde von heute Sonntag mit einem übermächtigen Gegner zu tun. Es sind dies nach Deutschland (8) und Indien III (16) bereits die dritten Top-Gegnerinnen für die Schweizerinnen. Die Schweizer treffen mit Portugal (53) erneut auf eine schwächer eingestuften Gegner. Sie können alle Partien ab 11.30 Uhr live im Internet verfolgen (siehe untenstehende Links).

Herausragendes Resultat in der 8. Runde des Herrenturniers war die überraschende 1:3-Niederlage der topgesetzten Amerikaner gegen Indien II. Die jungen Inder liegen damit weiterhin nur einen Punkt hinter Leader Armenien, der Indiens erstes Team im Spitzenkampf 2½:1½ bezwang. Die USA hingegen fielen auf den 9. Rang zurück.

Bei den Damen gab Leader Indien gegen die Ukraine erstmals einen Punkt ab und musste Georgien (3½:½-Sieg gegen Armenien) bis auf einen Zähler herankommen lassen.

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 36) – Mauretanien (129) 4:0 (GM Georgiadis – Yahi 1:0, GM Bogner – Hassan 1:0, IM Kurmann – Cheikhna 1:0, IM Bänziger – FM Boidiya 1:0). Angola – USA (1) ½:3½. Indien (2) – Simbabwe 4:0. Libanon – Norwegen (3) ½:3½. Spanien (4) – Wales 4:0. Syrien – Polen (5) 0:4. Aserbeidschan (6) – Algerien 4:0.

2. Runde: Jemen (82) – Schweiz 1:3 (IM Al-Zendani – Georgiadis 0:1, Al-Aqrabi – GM Pelletier 0:1, Al Harazy – Kurmann 1:0, Al-Subaihi – Bänziger 0:1). USA – Paraguay 2½:1½. Moldawien – Indien ½:3½. Norwegen – Uruguay 4:0. Belgien – Spanien ½:3½. Polen – Kolumbien 3:1. Philippinen – Aserbeidschan 1:3.

3. Runde: Schweiz – Indien II (11) 0:4 (Georgiadis – GM Gukesh 0:1, Bogner – GM Sarin 0:1, Pelletier – GM Praggnanandhaa 0:1, Bänziger – GM Sadhwani 0:1). Georgien – USA 1:3. Indien – Griechenland 3:1. Italien – Norwegen 3:1. Spanien – Brasilien 3:1. Australien – Polen 1½:2½. Aserbeidschan – Argentina 3:1.

4. Runde: Kosovo (71) – Schweiz 1:3 (IM N. Saraci – Bogner ½:½, K. Saraci – Pelletier ½:½, FM Makolli – Kurmann 0:1, Asllani – Bänziger 0:1). USA – Usbekistan 2:2. Frankreich – Indien 2:2. Indien III – Spanien 1½:2½. Polen – Rumänien 2:2. Türkei – Aserbeidschan 2:2. Israel – Holland 2½:1½.

5. Runde: Schweiz – Singapur (56) 2½:1½ (Georgiadis – IM Tin ½:½, Bogner – GM Goh ½:½, Kurmann – IM Siddharth 1:0, Bänziger – Wong ½:½). Indien – Rumänien 2½:1½. Spanien – Indien II 1½:2½. England – Armenien 1½:2½. Israel – USA 1½:2½. Frankreich – Polen 2:2. Aserbeidschan – Kuba 1½:2½.

6. Runde: Schweiz – Frankreich (15) 1½:2½ (Georgiadis – GM Moussard ½:½, Bogner – GM Fressinet ½:½, Pelletier – GM Cornette ½:½, Kurmann – GM Lagarde 0:1). Indien II – Armenien 1½:2½. Usbekistan – Indien 2:2. USA – Iran 2½:1½. Kuba – Spanien 2:2. Polen – Serbien 1½:2½. Holland – Georgien 2½:1½.

7. Runde: Andorra (58) – Schweiz 2½:1½ (GM Henderson de La Fuente – Georgiadis 1:0, IM Fluvia Poyatos – Bogner ½:½, GM De La Riva Aguado – Pelletier 1:0, Ribera Veganzones – Bänziger 0:1). Armenien – USA 2:2. Indien – Indien III 3:1. Frankreich – Holland 2:2. Serbien – Deutschland 1½:2½. Kuba – Indien II ½:3½. Peru – Usbekistan 0:4.

8. Runde: Schweiz – Marokko (75) 2½:1½ (Georgiadis – IM Tissir 1:0, Bogner – FM Choukri 0:1, Pelletier – Hadj Kholti 1:0, Bänziger – FM Zrikem ½:½). Armenien – Indien 2½:1½. USA – Indien II 1:3. Deutschland – Usbekistan 1½:2½. Kasachstan – Aserbeidschan 1½:2½. Holland – Ungarn 3:1. Iran – Frankreich 2½:1½.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Armenien 15. 2. Indien II und Usbekistan je 14. 4. Holland, Iran und Aserbeidschan je 13. Ferner: 51. Schweiz 10. – 188 Teams.

Partien der 9. Runde (Sonntag, 11.30 Uhr): Portugal (53) – Schweiz (GM Ferreira – Georgiadis, GM Galego – Bogner, IM Sousa – Pelletier, FM Santos – Kurmann). Usbekistan – Armenien, Indien II – Aserbeidschan, Holland – Iran, Griechenland – USA, Indien – Brasilien, Litauen – Deutschland.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Nico Georgiadis 4 Punkte aus 7 Partien, GM Sebastian Bogner 3/7, GM Yannick Pelletier 3/6, IM Oliver Kurmann 3/5, IM Fabian Bänziger 5/7.

Damen

1. Runde: Mosambik (109) – Schweiz (29) 0:4 (Castro – WGM Hakimifard 0:1, WIM Vilhete – WIM Heinatz 0:1, Sitoe – WFM Stoeri 0:1, Naira – WIM De Seroux 0:1). Tadschikistan – Indien (1) 0:4. Ukraine (2) – Südafrika 4:0. Irak – Georgien (3) 0:4. Polen (4) – Syrien 4:0. Monaco – Frankreich (5) 0:4. Aserbeidschan (6) – Vereinigte Arabische Emirate 4:0.

2. Runde: Schweiz – Nigeria (68) 3:1 (WIM Georgescu – Enomah 1:0, Heinatz – Ofowino 1:0, Stoeri – Suleiman 1:0, De Seroux – WFM Ogbiyoyo 0:1). Indien – Argentinien 3½:½. Türkei – Ukraine 1:3. Georgien – Litauen 2½:1½. Kroatien – Polen ½:3½. Frankreich – Ägypten 4:0. Finnland – Aserbeidschan 4:0.

3. Runde: Deutschland (8) – Schweiz 3:1 (WGM/IM Pähtz – Georgescu ½:½, WGM Heinemann – Hakimifard ½:½, WGM Wagner – Stoeri 1:0, WGM Schneider – De Seroux) 1:0. England – Indien 1:3. Ukraine – Slowakei 4:0. Tschechien – Georgia 1½:2½. Polen – Vietnam 3:1. Italien – Frankreich 1:3. Aserbeidschan – Griechenland 2½:1½.

4. Runde: Schweiz – Algerien (62) 3:1 (Georgescu – WGM Mezioud 1:0, Hakimifard – WIM L. Nassr 1:0, Heinatz – WFM R. Nassr 0:1, Stoeri – WIM Hamza 1:0). Indien – Ungarn 2½:1½. Bulgarien – Ukraine 1½:2½. Georgien – Indien III 3:1. Holland – Polen ½:3½. Frankreich – Serbien 2½:1½. Israel – Aserbeidschan 1:3.

5. Runde: Belgien (49) – Schweiz 2:2 (WIM Goossens – Georgescu ½:½, WFM Vanduyfhuys – WGM Hakimifard ½:½, De Rycke – Heinatz 0:1, Barbier – De Seroux 1:0). Frankreich – Indien 1½:2½. Ukraine – Aserbeidschan 2:2. Indien II – Georgien 1:3. Polen – Rumänien 1½:2½. Kasachstan – Kuba 3:1. Deutschland – Mongolei 3:1.

6. Runde: Schweiz – Paraguay (67) 3:1 (Georgescu – WIM Vargas 1:0, Hakimifard – WFM Perez 1:0, Heinatz – Montiel Caceres 0:1, Stoeri – Mayeregger Gonzalez 1:0). Indien – Georgien 3:1. Rumänien – Ukraine 2:2. Aserbeidschan – Kasachstan 3:1. Serbien – Polen 0:4. Holland – Frankreich 3:1. Israel – Deutschland 3:1.

7. Runde: Indien III (16) – Schweiz 3:1 (WGM/IM Karavade – Georgescu 1:0, WGM Nandhidhaa – Hakimifard 1:0, WGM Pratyusha – Heinatz ½:½, WIM Vishwa – Stoeri ½:½). Aserbeidschan – Indien 1½:2½. Georgien – Rumänien 2½:1½. Ukraine – Holland 3½:½. Polen – Bulgarien 2:2. Armenien – Israel 2½:1½. Kasachstan – Vietnam 2½:1½.

8. Runde: Schweiz – Norwegen (48) 3:1 (Georgescu – M. Machlik ½:½, Hakimifard – E. Machlik 1:0, Stoeri – WIM Stanford ½:½, De Seroux – Ayzenberg 1:0). Indien – Ukraine 2:2. Georgien – Armenien 3½:½. Indien III – Polen 1:3. Rumänien – Aserbeidschan 2:2. Kasachstan – Slowakei 3½:½. Bulgarien – Griechenland 3:1.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Indien 15. 2. Georgien 14. 3. Ukraine, Polen, Bulgarien, Kasachstan und Mongolei je 13. Ferner: 26. Schweiz 11. – 162 Teams.

Partien der 9. Runde (Sonntag, 11.30 Uhr): Indien II (11) – Schweiz (WGM Vantika – Georgescu, WGM/IM Padmini – Hakimifard, WGM Gomes – Heinatz, WGM Divya – De Seroux). Polen – Indien, Ukraine – Georgien, Bulgarien – Kasachstan, Aserbeidschan – Mongolei, Deutschland – England, Armenien – Rumänien.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WIM Lena Georgescu 4½/7, WGM Ghazal Hakimifard 5/7, WIM Gundula Heinatz 3½/6, WFM Laura Stoeri 5/7, WIM Camille De Seroux 2/5.

Hier finden Sie die Herren-Resultate.

Hier finden Sie die Damen-Resultate.

Live-Partien der Herren

Live-Partien der Damen

Offizielle Website

Die Olympiade aus Schweizer Sicht auf Social Media

Facebook

Instagram

Twitter

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский