Oktober 7, 2022

Die Deutschen im Sack (und nicht nur die): der Bulldozer aus Tiflis

Sollte jemand, der von Skandalen umweht ist und sich nicht zivilisiert benehmen kann, Präsident des Europäischen Schachverbands sein? Ullrich Krause, Ralph Alt, Lutz Rott-Ebbinghaus und Gerhard Prill beantworten diese Frage mit “Ja”. Einstimmig hat das Präsidium des Deutschen Schachbunds beschlossen, die Wiederwahl des seit 2014 amtierenden ECU-Präsidenten Zurab Azmaiparashvili zu unterstützen. Das steht im Protokoll der DSB-Präsidiumssitzung vom 7. Juni, das dieser Seite vorliegt.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский