Juli 12, 2024

Drei Weißsiege zum Turnierstart

Was ein Start im Deutschland Grand Prix der 49. Internationalen Dortmunder Schachtage! Nach 90 Zügen und 5,5 Stunden ging die dritte Partie des Großmeisterturniers ebenfalls mit einem Weißsieg für Pawel Eljanow zu Ende.
Zuerst gewann der Topgesetzte Shootingstar Bogdan-Daniel Deac (Foto) gegen die tschechische Nummer 1 David Navara. Nachdem Navara die Eröffnung ungenau spielte, gelang dem jungen Rumänen ein souveräner Sieg.

Luke McShane konnte im letzten Jahr aufgrund von Einreisebeschränkungen kurzfristig nicht nach Dortmund reisen. In diesem Jahr klappte es und startete motiviert mit einer Weißpartie gegen Europameister Matthias Blübaum. Gegen die russische Verteidigung bekam McShane im Mittelspiel einen schönen Vorteil und konnte den im Endspiel zum Sieg führen. Vorjahressieger Pawel Eljanow gewann nach knapp sechs Stunden gegen den anderen deutschen Starter Rasmus Svane. Spielfrei war am ersten Tag Dmitrij Kollars, der die beiden Hauptkommentatoren im Livekommentar unterhaltsam unterstützte.

Ergebnisse:

McShane – Blübaum 1-0
Deac – Navara 1-0
Eljanow – Svane 1-0
Sportland NRW Cups ebenfalls kämpferisch gestartet

Der Sportland NRW Cup startete perfekt für den jungen Fidemeister Christoph Dahl, der zwei schöne Partien gewinnen konnte. Er ist zweifacher deutscher Vizemeister U18 und verfolgt in Dortmund das Ziel eine Norm für den Titel „Internationaler Meister“ zu erzielen. Der 11-jährige Sauat Nurgaliev konnte nach seiner Auftaktniederlage seinen ersten Sieg gegen Leonardo Costa einstreichen.

Im Sportland NRW Cup der Frauen sind einige junge Teilnehmerinnen auf der Jagd nach Titelnormen. Doch den perfekten Start mit 2 Siegen hatte die erfahrene Frauengroßmeisterin Zoya Schleining aus dem Ruhrgebiet. In beiden Rundenturnieren wird jeweils eine Partie des Wochenendes noch an einem Vormittag im Laufe der Woche nachgeholt, sodass die Tabelle dann noch Konturen bekommen wird.
Sparkassen Open mit ersten großen Überraschungen

Zwei Runden sind bereits in den beiden offenen Turnieren gespielt. Die erste große Überraschung im Sparkassen Open A gab es in der zweiten Runde am Sonntag, als Alexey Wagner (Foto) den an eins gesetzten Großmeister Erwin L´Ami schlug. Im A-Open gehen 185 Starter an den Tag. Nach zwei Runden sind noch einige Spieler perfekt mit 2 Punkten aus 2 Partien unterwegs, unter anderem die Mitfavoriten und Großmeister Max Warmerdam und Dr. Florian Handke.

Das Sparkassen Open B lockte sogar 234 Teilnehmer nach Dortmund. Die Spieler bis zu einer Wertungszahl von 1900 spielen hier am Vormittag und haben so am Nachmittag Zeit den Großmeistern zuzuschauen. 40 Teilnehmer sind im B-Open noch bei 2 Punkten aus 2 Partien.

Weiter geht es am Montag. Dann steigen am Nachmittag auch Viswanathan Anand, Wladimir Kramnik, Michael Adams und Daniel Fridman im No Castling World Masters ein. Toppartie wird sicherlich das Duell der Weltmeister werden. Live kommentieren werden GM Artur Jussupow, WIM Fiona Steil-Antoni und der spielfreie GM Matthias Blübaum:
https://www.youtube.com/channel/UCxV0ITPKLXwqLTLAVA026zw

Viele Grüße aus Dortmund
Patrick Zelbel