August 18, 2022

3. Runde im Nationalturnier an der SEM in Samnaun

Christophe Rohrer trotzt IM Fabian Bänziger ein Remis ab – nur noch IM Gabriel Gähwiler mit dem Punktemaximum  

Markus Angst Nach der 3. Runde an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Samnaun steht im Nationalturnier nur noch IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) mit einer reinen Weste da. Nach seinem Sieg gegen Igor Schlegel (Bern) trifft er in der 4. Runde von heute Nachmittag in einem Duell zweier Titelfavoriten auf IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ)

Christophe Rohrer (links) trotzte in der 3. Runde des Nationalturniers dem Meisterschaftsfavoriten IM Fabian Bänziger ein Remis ab.

Der mit Schwarz spielende Bänziger hätte in der 3. Runde am ersten Brett gegen Christophe Rohrer (St-Imier) im 25. Zug einen Bauern vor dem gegnerischen König zulasten einer Qualität gewinnen können, was ihm gemäss Computerbewertung zu einer vorteilhaften Stellung verholfen hätte. Doch der topgesetzte Schweizer entschied sich für Zugwiederholung – ebenso wie die beiden Topfavoritinnen auf den Damen-Titel, WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) und Titelverteidigerin WIM Lena Georgescu (Bern), im direkten Duell nach 36 Zügen.

Zu den zwölf Spieler(inne)n mit 2½ Punkten gehört erstaunlicherweise auch der als Nummer 28 gestartete Kala Kishan Udipi (Oberentfelden). Einen Tag nach seinem Remis gegen WGM Ghazal Hakimifard gewann der Elfjährige gegen IM Markus Löffler (Bern). In der 4. Runde spielt er gegen GM Joe Gallagher (Eng/Sz).

Sein zweites Remis gegen einen Grossmeister erkämpfte sich Frank Salzgeber (Naters). Nach Gallagher musste sich auch Milos Pavlovic (Ser) mit einer Punkteteilung gegen den Walliser zufrieden geben.

Ab 15 Uhr wird im Nationalturnier die 4. Runde gespielt. Die Partien an den ersten elf Brettern können Sie auf der Website des Schweizerischen Schachbundes (SSB) live verfolgen.

In der 3. Runde des Seniorenturniers, das wie das Hauptturnier II und III um 13.30 Uhr begonnen hat, läuft der Spitzenkampf zwischen den beiden einzigen verlustpunktlosen Ruth Bohrer (Basel) und Bruno Zülle (Frauenfeld).

Wichtigste Resultate der 3. Runde im Nationalturnier

Christophe Rohrer (St-Imier) – IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) ½:½. FM Jonas Wyss (Zürich) – IM Adrian Gschnitzer (D) ½:½. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) – Igor Schlegel (Bern) 1:0. WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) – WIM Lena Georgescu (Bern) ½:½. GM Milos Pavlovic (Ser) – Frank Salzgeber (Naters) ½:½. GM Joe Gallagher (Eng/Sz) – Dario Bischofberger (Trimmis) 1:0. Nicolas Curien (Bern) – FM Noah Fecker (Eggersriet) 0:1. WGM Ghazal Hakimifard (Zürich) – Joshua Grob (Wil/SG) 1:0. IM Markus Löffler (Bern) – Kala Kishan Udipi (Oberentfelden) 0:1. FM Nikolas Pogan (Haag) – Simon Künzli (Erlenbach i.S.) 1:0. Pierre-Alain Bex (La Chaux-de-Fonds) – Oliver Angst (Dulliken) 0:1.

Tabellenspitze nach 3 Runden: 1. Gähwiler 3. 2. Wyss, Sedina, Bänziger, Gschnitzer*, Georgescu, Rohrer, Hakimifard*, Udipi, Gallagher, Fecker, Angst und Pogan* je 2½. – *nicht titelberechtigt.

Wichtigste Partien der 4. Runde: Bänziger – Gähwiler, Udipi – Gallagher, Gschnitzer – Rohrer, Fecker – Pogan, Angst – Hakimifard, Georgescu – Wyss, Pavlovic – Sedina.

Wichtigste Partien der 3. Runde im Seniorenturnier

Ruth Bohrer (Basel) – Bruno Zülle (Frauenfeld), Heinz Wirz (Birsfelden) – Roman Schmuki (Gossau/SG), Robert Luginbühl (Riehen) – FM Slobodan Adzic (Chur).

Chessresults-Links zu den vier Turnieren

Nationalturnier

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Seniorenturnier

Schweizerischer Schachbund auf Social Media

Facebook

Twitter

Instagram

Live-Übertragung

Swisschess

Chessbase

Chess24

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский