Juni 28, 2022

Am kommenden Samstag im Haus des Sports in Ittigen:

SSB-Delegiertenversammlung und Workshop mit Klubpräsidenten

Markus Angst Am kommenden Samstag findet um 14 Uhr im Haus des Sports in Ittigen erstmals seit drei Jahren wieder eine

Das Haus des Sports in Ittigen ist am kommenden Samstag Schauplatz der SSB-Delegiertenversammlung und des Workshop mit Klubpräsidenten.

Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SBB) als Präsenzveranstaltung statt. In den beiden vergangenen Jahren wurde die DV wegen der Corona-Pandemie jeweils online abgehalten.

Die Delegierten werden über keine namhaften Geschäfte zu bestimmen haben. Zwar gingen diverse Anträge ein, doch nicht alle fallen in die Kompetenz der DV. Ein Antrag von Giovanni Laube (Tre Valli) verlangt die Einführung einer neuen Mitgliederkategorie «Schachschule».

Stichwort Mitglieder I: Inskünftig wird es keine unterjährigen Abmeldungen mehr geben. Will heissen: Wer Anfang Jahr SSB-Mitglied ist und den Jahresbeitrag bezahlt hat, bleibt bis Ende Jahr auf der Mitgliederliste. Bisher wurden Abmeldungen jeweils postendend vorgenommen.

14 Prozent mehr Mitglieder als im Februar 2021

Stichwort Mitglieder II: Nach einer Corona-Delle gab es in jüngerer Zeit einen eigentlichen Boom. Zählte der SSB im Februar 2021 5022 Mitglieder, so waren es ein Jahr später bereits 5429. In den vergangenen vier Monaten stieg die Zahl gar auf aktuell 5724. Das entspricht von Februar 2021 bis Juni 2022 einem Plus von 14 Prozent. Erfreulicherweise sind darunter viele Neueinsteiger, die bisher keinem Schachklub angehört haben. Die Netflix-Serie «The Queen’s Gambit» lässt grüssen…

Auch aus der SSB-Buchhaltung gibt es Good News. Die Jahresrechnung 2021 schloss mit einem Defizit von rund 25 000 Franken um 4000 Franken besser ab als budgetiert. Und das Budget 2023 sieht einen Überschuss von 3000 Franken vor.

Weil das 2023 in Kraft tretende neue Schweizer Datenschutzgesetz auch Auswirkungen auf Sportverbände hat, wird der SSB seine Statuten in einzelnen Punkten anpassen müssen. So fällt beispielsweise der in den Statuten erwähnte Code of Conduct weg, weil der Dachsportverband Swiss Olympic mit Sports Integrity eine eigene Ethik- und Doping-Stelle geschaffen hat. Die Statutenrevision wird zwar erst 2023 in Kraft treten, jedoch werden dieses Jahr bereits die Eckpunkte angekündigt.

Ein interessanter Workshop

Vorgängig zur DV findet am Samstagmorgen im Haus des Sport in Ittigen von 10 bis 12 Uhr ein Workshop mit Klubpräsidenten statt. Dabei wird zum einen das SSB-Projekt Generation CHess vorgestellt. Zum andern werden Ideen ausgetauscht, wie die Vereine und der SSB neue Mitglieder gewinnen können.

Hier finden Sie die DV-Unterlagen.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский