Juni 25, 2022

DPMM: Favoriten ziehen in Finalrunde ein

Die OSG Baden-Baden, die Schachfreunde Deizisau, der Schachclub Viernheim und der Schachklub Kirchweyhe haben am Wochenende die Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 (DPMM) erreicht. Diese findet am 16. und 17. Juli bei einem dieser vier Vereine statt.

Den härtesten Widerstand bekamen die mit zwei Großmeistern in der Gruppe 1 in Aue angereisten Kirchweyher zu spüren. Dank GM Ante Brkic am Spitzenbrett gelang der Einzug in die Runde der letzten vier aufgrund der Berliner Wertung. Deizisau reiste mit zwei Spielern aus dem deutschen Schacholympiade-Team nach Neuwied, wo die Gruppe 2 gespielt wurde. Während GM Dmitrij Kollars zweimal gewann, musste GM Vincent Keymer überraschend eine Weißniederlage gegen IM Gerlef Meins (Werder Bremen) einstecken. Der mit vier Großmeistern vor heimischer Kulisse (Gruppe 3) spielende Bundesliga-Tabellenführer SC Viernheim gab sich keine Blöße und siegte zweimal 3½:½. Auch die mit GM Alexander Donchenko, GM Jan Gustafsson, GM Rustam Kasimdzhanov und GM Georg Meier prominent besetzte OSG Baden-Baden setzte sich in Sögel (Gruppe 4 beim SV Lingen) zweimal sicher durch.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский