Juni 25, 2022

Viernheim bleibt vorne: zwei Siege, ein 2700er

Zweites Heimwochenende, erneut zwei sichere Siege für den SC Viernheim: Nach den 6,5:1,5-Erfolgen über die Schachfreunde Berlinund den SK König Tegel führen die Südhessen die Tabelle der höchsten deutschen Spielklasse weiter an, knapp vor dem nach Mannschaftspunkten gleichauf liegenden deutschen Serienmeister OSG Baden-Baden. Ende Mai gilt es für die Viernheimer, bei den nächsten Wettkämpfen in Bremen gegen die stark eingeschätzten Teams von Werder Bremen und Mülheim Nord möglichst weiterhin eine weiße Weste auf dem Weg zum Saisonfinale zu behalten.

Ohne Shakh Mamedayarov am Spitzenbrett und damit ohne 2700er in den eigenen Reihen war der SC Viernheim zu seinen beiden jüngsten Heimspielen angetreten . Aber die Südhessen sollten das Wochenende mit einem 2700er im Team beenden. Nach zwei neuerlichen Bundesligasiegen steht David Anton in der Live-Elo-Liste jetzt bei 2701 Elo. | Foto: Anna Shtourman/FIDE beim Grand Swiss im November 2021 in Riga

Das Wochenende begann mit einem freien Blitzturnier am Freitagabend, bei dem sich die Hobbyspieler des Vereins mit den Titelträgern der Bundesligamannschaft messen konnten (siehe Bericht auf der Vereins-Homepage). Richtig ernst wurde es dann aber am Samstagnachmittag mit dem Wettkampf gegen die Schachfreunde Berlin. Der Schachclub Viernheim war sicherlich in der Favoritenrolle, da sämtliche Spieler der Gäste nominell nach Elo-Wertungszahl etwas schwächer waren als ihre jeweiligen Gegner auf Seiten der Gastgeber.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский