Mai 17, 2022

Pragg gewinnt beim Oslo Esports Cup sein drittes Spiel in Folge und ist Feuer und Flamme

Rameshbabu Praggnanandhaa hat „Spaß“, nachdem er heute seinen dritten Matchsieg in Folge verbuchen konnte und damit seinen perfekten Start beim Oslo Esports Cup fortsetzte.

Indiens 16-jähriger angehender Superstar ist der einzige Spieler mit 9/9 Punkten und hat bisher das Maximum von 22.500 Dollar gewonnen, nachdem er Liem Quang Le mit einem Spiel Vorsprung besiegt hat.

Pragg trifft nun in Runde 4 auf Weltmeister Magnus Carlsen. Schlägt er Carlsen, wie schon vor zwei Monaten, ist der Youngster der heiße Favorit auf den Sieg beim ersten Major der Meltwater Champions Chess Tour-Saison 2022.

Das wäre ein großer Schock, unabhängig von Praggs unbestrittenem Talent. Wie Großmeister David Howell sagte: „Stell dir vor, er schlägt Magnus, das wäre die größte Sensation, die wir je auf der Tour erlebt haben!“

Hier können Sie die Partie nachspielen:

Der Teenager war überglücklich über seinen Sieg gegen den Schnellschach-Spezialisten Liem, der gestern Carlsen geschlagen hatte. Pragg hat nun in nur 9 Partien drei Siege errungen und hat in der Turnierrangliste ein 3-Punkte-Polster vor Carlsen. Für den Jungen aus Chennai hätte das Turnier bis zu diesem Zeitpunkt nicht besser laufen können. Pragg sagte: „,,Heute war es schwierig. In der ersten Partie stand ich auf Gewinn, dann spielte ich ziemlich schnell b3 und er bekam Gegenspiel. In der zweiten Partie war es sehr kompliziert und in Zeitnot wusste ich nicht, was los war.“

Er fügte hinzu: „Im letzten Spiel habe ich definitiv nicht so gut gespielt, aber in Zeitnot hat er definitiv einige Fehler gemacht.“

„Wenn man gewinnt, hat man natürlich eine Menge Spaß! Im Allgemeinen macht es mir viel Spaß, gegen diese Spieler zu spielen… Es ist immer eine sehr gute Erfahrung.“

Carlsen klagte derweil über Unwohlsein während des Turniers. Er sah vor seiner Partie in Runde 3 gegen seinen alten Rivalen Anish Giri wieder krank aus.

Aber am Brett war der Weltranglistenerste in bester Verfassung, als er nach seiner Niederlage gegen Liem mit einem glatten 2,5-0,5-Sieg gegen Giri wieder in die Spur kam. Es gab keine Momente der Besorgnis für den Champion, der morgen Pragg schlagen muss.

Polens Weltcupsieger Jan-Krzysztof Duda holte mit einem souveränen 2,5-0,5-Sieg über den Niederländer Jorden van Foreest seinen zweiten Matchgewinn in Folge.

In der letzten Partie setzte sich der „ChessBrah“-Streamer Eric Hansen, mit Abstand der am niedrigsten eingestufte Spieler des Turniers (Weltnummer 237), gegen den Weltranglistenersten Shakhriyar Mamedyarov durch.

Der 29-jährige Kanadier holte sich das erste Spiel, bevor Mamedyarov zurückschlug, aber dann dominierte Hansen seinen aserbaidschanischen Gegner und überwand dann einige Nerven im letzten Spiel, um sich sein erstes 7.500-Dollar-Matchsieg-Paket und 3 Punkte zu sichern.

Runde 4 beginnt am Montag um 18:00 Uhr MESZ. Vollständige Berichterstattung mit Kommentaren aus der Oslo-Arena gibt es auf den Twitch- und YouTube-Kanälen von chess24.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский