Juli 3, 2022

FM Veaceslav Cofmann gewinnt souverän das abschliessende Rapidturnier bei den Swiss Young Masters

Das Siegertrio: (von links nach rechts, Adrian Schoeneshofer (3.), FM Veaceslav Cofmann (1.) und Mariya Manko (2.)

Mit FM Cofmann setzte sich einer der Turnierfavoriten unerwartet klar mit einem Punkt Vorsprung auf das restliche Feld durch. Die Überraschung lieferte allerdings die Gewinnerin des Junioren Rapidturniers, Mariya Manko mit einem verdienten zweiten Platz.

wb. Das über 7 Runden angesetzte Turnier mit nahezu 60 Teilnehmern lief in den ersten Runden wie erwartet. Die Favoriten setzten sich in fast allen Partien durch. Am Ende der 5. Runde waren die Turnierspitze mehr oder weniger unter sich. Mit einer Ausnahme. Die Siegerin des Junioren Rapidturniers des letzen Samstags, Mariya Manko spielte auch hier vorne mit.

Mit einem Remis gegen den als Nr 1 gesetzten Zejlko Stankovic in der 6. Runde und einem Sieg gegen den als Nr 5 gesetzten Michele Di Stefano sicherte sie sich aufgrund der besten Sekundärwertung den 2. Platz. Michele Di Stefano sicherte sich trotzdem den Preis für den besten Senior.

Simon Schellenberg gewann den Preis für den besten Junior. Besonders erfreulich war, dass auch hier viele Junioren nicht nur dabei waren, sondern auch weit vorne in der Ergebnisliste landeten. Ein gutes Zeichen für die Zukunft des schweizerischen Schach.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский