Juni 28, 2022

SMM-Auftakt: Zürich schlägt Aufsteiger Nyon knapp

Markus Angst Weil Zürich mit GM Yannick Pelletier und FM Noah Fecker zwei für den Mitropa-Cup (27. April bis 8. Mai auf Korsika) selektionierte Spieler in seinen Reihen hat, wurde der Nationalliga-A-Match des Rekordmeisters der 1. Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) gegen Aufsteiger Nyon um drei Wochen vorverschoben.

Im Junioren-Duell des NLA-Eröffnungsmatchs Nyon – Zürich erkämpfte sich Dorian Asllani (Bild) gegen den vier Jahre älteren und 336 ELO mehr aufweisenden FM Daniel Fischer ein Unentschieden.

Dabei setzten sich die an allen sieben Brettern stärker besetzten Zürcher – die nur zu siebt antraten – knapp mit 5:3 durch.

Neben dem forfait gewinnenden Pascal Guex remisierten die vier Waadtländer FM Murtez Ondozi (gegen GM Yannick Pelletier), FM Avni Ermeni (gegen GM Lothar Vogt), Dorian Asllani (im Junioren-Duell gegen den vier Jahre älteren FM Daniel Fischer) und Captain Laurent Vilaseca (gegen FM Norbert Friedrich).

Für die drei Zürcher Siege sorgten GM Christian Bauer, Anthony Petkidis und FM Noah Fecker.

Da auch Luzern mit IM Gabriel Gähwiler, IM Fabian Bänziger und WGM Ghazal Hakimifard drei Spieler(innen) wegen des Mitropa-Cups fehlen, wurde die Begegnung des Titelverteidigers gegen Echallens ebenfalls verschoben. Der neue Termin steht noch nicht fest.

Die drei restlichen Partien Nimzowitsch Zürich – Riehen, Genf – Réti Zürich und Wollishofen – Winterthur finden plan gemäss am 1. Mai statt.

Nationalliga A, 1. Runde, vorgezogene Partie

Nyon – Zürich 3:5 (Joie – Bauer 0:1, Ondozi – Pelletier ½:½, Ermeni – Vogt ½:½, N’Guyen – Petkidis 0:1, Duport – Fecker 0:1, Guex 1:0 f., Asllani – Fischer ½:½, Vilaseca – Friedrich ½:½).

Eine ausführliche Vorschau auf die neue SMM-Saison mit den Top-Ten-Spielerlisten und Transfers in der Nationalliga A finden Sie in Woche 17 auf der SSB-Website.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский