Juni 26, 2022

“Ansehen des Schachs geschädigt”: FIDE sperrt Sergey Karjakin – wer rückt als WM-Kandidat nach?

Sergey Karjakin wird für sechs Monate von allen Wettbewerben ausgeschlossen. Das ist das Ergebnis des Verfahrens vor der Ethik- und Disziplinarkommission des Weltverbands FIDE, dem sich Karjakin stellen musste. Karjakin wird das Urteil nicht anfechten. Damit verliert der auf der ukrainischen Krim geborene einstige WM-Herausforderer seinen Platz im Kandidatenturnier 2022 (16. Juni bis 7. Juli).

Die am Montagmittag bekanntgegebene Entscheidung ist die Folge einer ganzen Reihe von öffentlichen Äußerungen, in denen Karjakin den Krieg gegen die Ukraine gutheißt, Putin-Propaganda verbreitet, die Opfer des Krieges verhöhnt. Den vorläufig letzten Teil dieser laufenden Reihe bekamen Schachfreunde am Montagmorgen zu sehen. Karjakin forderte seine einstigen Landsleute auf zu kapitulieren. „Wenn Sie sich auf die Seite des Regimes in Kiew stellen … sagen Sie nicht, dass Sie nicht gewarnt worden sind“, so die Worte Karjakins auf seinem Telegram-Kanal.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский