Vincent Keymer verlangt Weltmeister Magnus Carlsen zum Auftakt alles ab

Start der GRENKE Chess Classic

Der Schachweltmeister Magnus Carlsen legte bei den GRENKE Chess Classic einen standesgemäßen Start hin. Nachdem die vier restlichen Partien der ersten Runde remis endeten, siegte der 28-jährige Norweger gegen Vincent Keymer und übernahm gleich zu Beginn des Turniers die Führung. Dabei musste er allerdings den sehr harten Widerstand der 14-jährigen Nachwuchshoffnung brechen. Keymer gab erst nach 6 Stunden und 45 Minuten seine Partie auf.

Trotz des fantastischen Wetters in Karlsruhe fanden zahlreiche Zuschauer den Weg ins Kongresszentrum, um die Großmeister zum Start der GRENKE Chess Classic auf der Bühne zu bestaunen. Viele von ihnen waren insbesondere gekommen, um zu sehen, wie sich Vincent Keymer gegen Magnus Carlsen schlagen wird und sie wurden letztendlich nicht enttäuscht.

Am Brett dieser Spieler eröffnete Arkady Dvorkovich das Turnier durch das symbolische Ausführen des ersten Zuges. Der Präsident des Weltschachverbands war angereist, um sich mit den Organisatoren auszutauschen und aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. An seiner Seite zeigten sich auch die Vorstandsvorsitzende des Sponsors GRENKE, Antje Leminsky, und der Präsident des Deutschen Schachbunds, Ulrich Krause.

Ergebnisse der 1. Runde (20.04.2019 / 15:00)
Tisch TNr Teilnehmer TNr Teilnehmer Ergebnis
1 1. Meier, Georg 10. Vallejo Pons, Francisco  1/2-1/2
2 2. Aronian, Levon 9. Naiditsch, Arkadij  1/2-1/2
3 3. Svidler, Peter 8. Caruana, Fabiano  1/2-1/2
4 4. Vachier-Lagrave, Maxime 7. Anand, Viswanathan  1/2-1/2
5 5. Keymer, Vincent 6. Carlsen, Magnus  0-1

Mit der zweiten Runde der GRENKE Chess Classic geht es weiter am Ostersonntag ab 15 Uhr. Die Paarungen lauten wie folgt:

Paarungen der 2. Runde (21.04.2019 / 15:00)
Tisch TNr Teilnehmer TNr Teilnehmer Ergebnis
1 10. Vallejo Pons, Francisco 6. Carlsen, Magnus  –
2 7. Anand, Viswanathan 5. Keymer, Vincent  –
3 8. Caruana, Fabiano 4. Vachier-Lagrave, Maxime  –
4 9. Naiditsch, Arkadij 3. Svidler, Peter  –
5 1. Meier, Georg 2. Aronian, Levon  –

Alexander Indjic führt das GRENKE Chess Open an

Im GRENKE Chess Open liegt nach fünf Runden mit Alexander Indjic nur noch ein Spieler mit weißer Weste an der Spitze. Der serbische Großmeister ist die Nr. 24 der Setzliste und gewann als einziger Großmeister bislang alle seine Partien. Hinter Indjic folgt ein großer Pulk von 25 Spielern mit 4,5 Punkten. Von den Top-Favoriten liegt nur Anton Korobov (Ukraine) in Schlagdistanz und kann den Rückstand durch einen Sieg gegen den führenden Indjic aufholen. Die Paarungen der sechsten Runde, Beginn am Ostersonntag ab 9 Uhr, lauten wie folgt:

1 24 Indjic, Aleksandar 3 Korobov, Anton
2 30 Goganov, Aleksey 5 Kuzubov, Yuriy
3 6 Chigaev, Maksim 42 Gukesh D
4 43 Annaberdiev, Meilis 7 Sarana, Alexey
5 8 Fridman, Daniel 40 Pavlidis, Antonios
6 55 Malakhatko, Vadim 9 Sethuraman, S.P.
7 10 Predojevic, Borki 45 Dann, Matthias
8 57 Baldauf, Marco 11 Esipenko, Andrey
9 12 Heimann, Andreas 76 Arjun Kalyan
10 67 Sonis, Francesco 17 Bluebaum, Matthias

Offizielle Webseite GRENKE Chess Open
Offizielle Webseite GRENKE Chess Classic
YouTube-Kanal GRENKE Chess

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=zsN6F3_k7e8[/embedyt]

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.