Mai 26, 2022

KAMPF DER GESCHLECHTER IN GIBRALTAR

„The Battle of the Sexes“ (Kampf der Geschlechter) ist ein Film aus dem Jahr 2017 über das Tennismatch von 1973 zwischen der damaligen Weltmeisterin Billie Jean King und Bobby Riggs, einem erfahreneren englischen Champion, der behauptet hatte, keine Frau könne ihn jemals schlagen. Natürlich gewann King, und das Ereignis wurde als symbolisch für den Aufstieg der Frauen nicht nur im Sport, sondern in allen Bereichen der Gesellschaft angesehen.

Ab morgen findet in Gibraltar anstelle des traditionellen Festivals (das wegen der Pandemie abgesagt wurde) bis zum 3. Februar ein spektakuläres Spiel „Mann gegen Frau“ statt: Zehn männliche Spitzenspieler treten gegen zehn weibliche Spitzenspieler nach dem Scheveninger System an (jeder spielt gegen alle Mitglieder der anderen Mannschaft). Bei der Einladung von Schachspielern wurde versucht, ein Gleichgewicht von Elos zwischen den beiden Formationen zu gewährleisten. Sicherlich ein kurioses und einzigartiges Ereignis, das voll und ganz in die Idee der Fide passt, das Jahr 2022 zum Jahr des Frauenschachs zu machen.

Das Herrenteam wird von einem der italienischen Fahnenträger angeführt: Sabino Brunello. Hier die Mitglieder in der Reihenfolge ihrer Elozahl: Bobby Cheng (Australien, 2550), Leandro Krysa (Argentinien, 2531), Bilel Bellahcene (Algerien, 2508), Brunello (2503), Ravi Haria (England, 2490), Balazs Csonka (Ungarn, 2474), Joe Gallagher (Schweiz, 2447), Gillan Bwalya (Sambia, 2410) Husain Aziz Nezad (Katar, 2379), Eric Rosen (USA, 2356).

Das Frauenteam wird von einer angesehenen Veteranin angeführt: der Schwedin Pia Cramling. Hier ist die Aufstellung: Mariya Muzichuk (Ukraine, 2539), Zhansaya Abdumalik (Kasachstan, 2491), Gunay Mammadzada (Aserbaidschan, 2470), Antoaneta Stefanova (Bulgarien, 2469), Marie Sebag (Frankreich, 2460), Cramling (2452), Marsel Efroimski (Israel, 2437), Irene Kharisma Sukandar (Indonesien, 2407), Olga Girya (Russland, 2405), Jovanka Houska (England, 2365).

Die durchschnittliche Elowertung der Männer beträgt 2465, die der Frauen 2450. Die Zeit wird klassisch sein (90 Minuten für die ersten vierzig Züge + 30 Minuten bis zum Ende, + 30 Sekunden pro Zug). Der Ruhetag ist für den 29. Januar vorgesehen. Wer wird dieses Mal den Kampf der Geschlechter gewinnen?

Turnierseite

Resultate

Zeitplan

LIVE

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский