Mai 19, 2022

Magnus Carlsen setzt sich in Wijk aan Zee durch

Daniil Dubov verlor durch Aufgabe gegen Anish Giri.

Foto: Lennart Ootes / Tata Steel Schachturnier 2022

In der siebten Runde des Tata Steel Masters gewann Magnus Carlsen gegen Rameshbabu Praggnanandhaa, Santosh Vidit verlor gegen Jorden Van Foreest, Fabiano Caruana besiegte Jan-Krzysztof Duda, während die Partien Esipenko – Shankland, Grandelius – Karjakin und Rapport – Mamedyarov remis endeten.

Daniil Dubov erschien nicht zu seiner Partie Anish Giri und verlor durch Aufgabe. Laut der offiziellen Erklärung hat die Turnierorganisation (nach Rücksprache mit dem Hauptschiedsrichter) den russischen Großmeister aufgefordert, mit einer Gesichtsmaske zu spielen, da in seinem Umfeld eine COVID-19-Kontamination festgestellt wurde. Dubov gab an, dass er es aus Prinzip ablehnt, mit Gesichtsmaske zu spielen. Dubov selbst wurde in einem Schnelltest negativ getestet und hat sich außerdem einem PCR-Test unterzogen, dessen Ergebnis in Kürze erwartet wird.

Tabellenstand nach Runde 7:

1. Magnus Carlsen – 5 Punkte
2. Shakhriyar Mamedyarov – 4,5
3-6. Andrey Esipenko, Richard Rapport, Santosh Vidit, Anish Giri – 4
7-9. Sergey Karjakin, Fabiano Caruana, Jorden Van Foreest – 3,5
10-11. Jan-Krzysztof Duda, Sam Shankland – 3
12-13. Daniil Dubov, Rameshbabu Praggnanandhaa – 2,5
14. Nils Grandelius – 2.

Runde 8 Paarungen:

Shankland – Carlsen, Mamedyarov – Praggnanandhaa, Karjakin – Rapport, Vidit – Grandelius, Caruana – Van Foreest, Dubov – Duda, und Esipenko – Giri

Arjun Erigaisi führt das Challengers-Turnier mit 6 Punkten weiter an. Volodar Murzin hat 4 Punkte, während Polina Shuvalova 2,5 Punkte erreicht hat.

Official Website 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский