Januar 20, 2022

Elisabeth Pähtz und der GM-Titel

GM Elisabeth Pähtz? Ob die beste deutsche Schachspielerin als erste Deutsche und 40. Frau weltweit den Großmeistertitel bekommt, ist weiter in der Schwebe. Unverändert steht die Frage im Raum, ob ihre vermeintliche zweite von drei GM-Normen, erzielt bei der Europameisterschaft 2016, gültig ist. Nach Einschätzung der FIDE ist sie das eher nicht, nach Einschätzung des Deutschen Schachbunds durchaus.

Der DSB wird in der kommenden Woche Pähtz’ GM-Titel bei der FIDE offiziell beantragen. Das teilte der Schachbund jetzt auf Anfrage mit. Im März 2022 wird sich die “Qualification Commission” des Weltverbands mit dem DSB-Pähtz-Antrag befassen und eine Entscheidung treffen.

Zu früh gefreut?

Ihre dritte (?) Norm hat Pähtz Anfang November 2021 beim Grand Swiss der Frauen in Riga erzielt, wo sie als Zweitplatzierte die Qualifikation für den weiteren WM-Zyklus schaffte. Sogleich verbreitete sich der Jubel über den nun vermeintlich unter Dach und Fach gebrachten überfälligen Titel rasant in der deutschen Schachszene …

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch