August 11, 2022

Die SGM 2022 startet definitiv übermorgen Samstag

Markus Angst – Der Start zur neuen Saison der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) erfolgt wie geplant übermorgen Samstag.

In den vergangenen Tagen erreichten SGM-Leiter Florian Zarri vereinzelte Anfragen, ob der SGM-Start wegen der steigenden Corona-Fälle allenfalls verschoben werde. An einer Online-Sitzung beschloss der Schweizerische Schachbund (SSB) am Mittwochabend, die SGM-Startrunde nicht abzusagen.

«Wir haben bezüglich unserer Turniere immer schnell reagiert, wenn die Behörden neue Pandemie-Schutzmassnahmen erlassen haben», sagt SSB-Zentralpräsident André Vögtlin. «Aktuell gelten jedoch immer noch die gleichen bundesrätlichen Beschlüsse wie Mitte Dezember, als wir es unseren Sektionen nach Einführung der 2G-Regel plus Maskenpflicht ermöglichten, SGM-Teams kostenlos zurückzuziehen. Natürlich werden wir die Situation im Auge behalten und bei neuen Beschlüssen des Bundesrats umgehend reagieren.»

Bereits zu einem früheren Zeitpunkt hatte der SSB beschlossen, dass es in der von 186 Mannschaften bestrittenen SGM-Saison 2022 keine Auf- und Absteiger gibt. Zurückgezogene Teams behalten somit ihren Platz in der jeweiligen Liga für die Saison 2023.

Allfällige Mannschaftsforfaits und Einzelforfaits an den vorderen Brettern sind in der Saison 2022 nicht kostenlos, sondern werden gemäss dem SSB-Ordnungsbussenreglement geahndet.

Hier finden Sie den SGM-Spielplan.

Das SSB-Corona-Schutzkonzept finden Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский