Mai 19, 2022

4 Bronzemedaillen für Österreichs Schachjugend bei Rapid-EM

Sechs der zehn österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer landen bei der Schnellschach EM in Novi Sad in den Top-10, vier von ihnen gelingt sogar eine Medaille. 

In der U-18 legt Konstantin Peyrer nach verhaltenem Start mit 2/4 eine Serie mit fünf Siegen in Folge hin und landet so noch am Stockerl.

In der U16 sind Marc Morgunov und Daniel Kristoferitsch bis zur Schlussrunde ungeschlagen. Morgunov kämpft um den Titel, Kristoferitsch um eine Medaille. Leider verlierten beide ihre letzte Partie. Morgunov darf sich trotzdem über Bronze freuen, Kristoferitsch fällt auf den 10. Rang zurück.

Dank einem starken Finale mit 3,5 Punkten aus 4 Partien gelingt Katharina Katter auch bei den Mächden Bronze.

Den Reigen der österreichischen Medaillen macht macht Paul Pilshofer in der U14 komplett. 6,5 Punkte reichen für Rang 3. Den sechsten Top-10 Platz holt Peter Balint in der U-12

Heute und morgen folgen in Novi Sad noch die Blitz-EM und eine Team-EM.  (wk, Foto: Turnierseite)

Offizielle WebsiteErgebnisse bei Chess-Results

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский