Liebe Schachsenioren- und Seniorinnen

Auf der griechischen Insel Rhodos ging heute die diesjährige Europa-Meisterschaft der Senioren zu Ende. Leider hatten sich nur 126 Aktive auf den recht weiten Weg dorthin gemacht, darunter 19 Deutsche.

Bei den Frauen der Altersklasse 65 + konnte WIM Brigitte Burchardt (Berlin) den im vergangenen Jahr in Drammen (Norwegen) gewonnenen Titel nicht verteidigen und wurde diesmal 5. unter den 10 Teilnehmerinnen.

In der Altersklasse 50 + konnte sich keiner der 6 deutschen Teilnehmer besonders in Szene setzen. Anders in der Gruppe 65 +: Hier konnte der aus Rußland stammende IM Dr. Evgueni Chevelevitch (Hamburg) nach jahrelanger Schach-Abstinenz in seinem allerersten Senioren-Turnier mit dem 4. Platz einen besonderen Achtungserfolg erzielen.

Ähnliches gelang dem früheren Deutschen Seniorenmeister FM Boris Gruzmann (Lübeck) mit einem schönen 7. Platz der Abschlusstabelle. Hätte er nicht in der letzten Runde am 1. Brett gegen den neuen Europameister Jens Kristiansen (Dänemark) verloren, wäre noch deutlich mehr für ihn drin gewesen…

Nicht zufrieden werden der amtierende Deutsche Meister FM Gerhard Kiefer (Emmendingen) und der allgegenwärtige FM Hans Werner Ackermann (Dortmund) gewesen sein: Sie verloren 39 bzw. 59 ELO-Punkte und zeigten damit, wie hoch die Trauben auf internationalem Terrain mal wieder hingen.

Schon übermorgen geht es auf Rhodos weiter mit der diesjährigen Team-Weltmeisterschaft der Senioren, bei der auch drei deutsche Nationalmannschaften am Start sind. Drücken wir ihnen die Daumen für ein gutes Abschneiden!

Mit den besten Frühlings- und Ostergrüßen

Euer Henning

Turnierseite           Resultate

Print Friendly, PDF & Email