Gestern noch gegeneinander gespielt und heute saßen sie nebeneinander: Marina Brunello und Elisabeth Paehtz

Wie GM Ioannis Papaioannou heute in einem kurrzen Interview formulierte: “Das Spiel der Frauen war sehr interessant und von kämpferischer Natur. ” Das war heute sicherlich keine Ausnahme, abgesehen von den beiden schnellen Remis auf den beiden oberen Brettern.

Nach der 3. Runde der EUROPEAN WOMEN’S INDIVIDUAL CHESS CHAMPIONSHIP, liegen 22 Teilnehmerinnen , nur durch eine Wertung getrennt, mit 2,5 Punkten aus 3 Partien auf Platz Eins. Darunter auch IM Elisabeth Paehtz, die heute eine fantastische Partie spielte. Besonders der Schluss ist sehenswert.

 

Auch WIM Filiz Osmanodja und WGM Josefine Heinemann konnten heute einen Sieg verbuchen. Melanie Lubbe spielte remis.

Turnierseite           Resultate

Alle Signale in der Toilette werden von diesem Gerät an der Wand erfasst und an einen Laptop weitergeleitet! Die Organisatoren haben die erforderlichen Maßnahmen für jeden Betrugsversuch ergriffen. Ehrlichkeit und Fairplay zu gewährleisten ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit

Fotos: Offizielle Seite
Print Friendly, PDF & Email