Januar 24, 2022

Die Entweiblichung des DSB

Olga Birkholz, Vizepräsidentin Verbandsentwicklung des Deutschen Schachbunds, will von ihrem Amt zurücktreten. Quellen aus ihrem Umfeld berichten, dass die DSB-Führung eine erste Rücktrittserklärung in der vergangenen Woche nicht akzeptiert hat. Sie sei aber weiterhin entschlossen, das Amt niederzulegen. Birkholz selbst hat sich trotz mehrfacher Anfrage der „Perlen vom Bodensee“ bislang nicht geäußert.

Beim fast 13-stündigen DSB-Kongress am 12. Juni hatte Birkholz zunächst für das Präsidentinnenamt kandidiert. Sie unterlag knapp Ullrich Krause, ließ sich dann als Vizepräsidentin Verbandsentwicklung nominieren und wurde als Nachfolgerin von Boris Bruhn gewählt. Der Hamburger hat sich nach einer kurzen, steilen Funktionärskarriere nun offenbar vollständig aus dem organisierten Schach zurückgezogen

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch