Dezember 3, 2021

Am kommenden Sonntag in Basel: Team-Cup-Final Sorab – Réti Acatenago – Partien ab 13 Uhr live im Internet

Markus Angst – Am kommenden Sonntag findet im Klublokal von Sorab am Steinengraben 79 in Basel der Final des Team-Cups statt. Die von Grossmeister Vadim Milov (49) – der seine drei Partien gewann – angeführten Basler treffen dabei auf die Zürcher Formation Réti Acatenago mit dem in Zürich wohnhaften – und in seinen vier Partien viermal remisierenden – portugiesischen IM David Pires Tavares Martins (24) am ersten Brett.

Grossmeister Vadim Milov führte Sorab in den Team-Cup-Final.

Die vier Partien können Sie auf der Website des Schweizerischen Schachbundes ab 13 Uhr live mitverfolgen.

Beide Finalisten sind bereits im Goldenen Buch des Team-Cups verewigt. Réti gewann ihn 2012 und 2014, Sorab 1999.

Der Team-Cup 2020/21 geht gleich aus zwei Gründen in die Geschichte des Schweizer Schachs ein. Zum einen ist er mit 63 Wochen Turnierdauer der längste in seiner 58-jährigen Geschichte. Wegen der Corona-Pandemie musste er mehrfach verschoben und unterbrochen werden – die 1. Runde fand am 6. September 2020 statt.

Zum andern wird der 1963 erstmals ausgetragene K.o.-Wettbewerb für Vierermannschaften nach diesem Jahr gestrichen, um den Turnierkalender des Schweizer Schachs zu entlasten.

So kam Sorab in den Final

Sechzehntelfinal: Sorab – Schweizer Schach Senioren 3½:½ (Z. Stankovic – Rüfenacht ½:½, Novosel – Brugger 1:0, Weidt – Polanyi 1:0, Tripkovic – Fleischer 1:0).

Achtelfinal: Olten II – Sorab 1:3 (O. Angst – Milov 0:1, Monnerat – Matovic 0:1, Reist – Novosel 1:0, K. Jaussi – Weidt 0:1).

Viertelfinal: Sorab – Réti Haruurara 3:1 (Milov – Wyss 1:0, Novosel – Lang 1:0, Weidt – Suter 1:0, Miletic – Fuchsberger 0:1).

Halbfinal: La Bersetterie – Sorab 2:2/Sorab Sieger dank 1. Brett (Pinson – Milov 0:1, Rohrer – Novosel 1:0, Banderet – Matovic 0:1, Abou-Allam – Weidt 1:0).

So kam Réti Acatenago in den Final

Sechzehntelfinal: Gonzen Stürmer – Réti Acatenago 1½:2½ (Bartholet – Martins ½:½, Kiranpal Singh – Hofstetter 1:0, Klauser – Kreienbühl 0:1, Memedi – Thode 0:1).

Achtelfinal: Réti Acatenago – Olten I 3½:½ (Martins – R. Angst ½:½, Thorsteinsdottir – Su. Malli 1:0, Kreienbühl – Büttiker 1:0, Gilda – Lips 1:0).

Viertelfinal: Holzhacker Ostschweiz – Réti Acatenago 2:2/Réti Acatenago Sieger dank 3. Brett (N. Fecker – Martins ½:½, Nisavic – Thode ½:½, Schoch – Kreienbühl 0:1, Schneider – Hofstetter 1:0).

Halbfinal: Réti Acatenago – Geneva Juniors 2½:1½ (Martins – D. S. Kostov ½:½, Kreienbühl – K. Kostov 0:1, Thorsteinsdottir – Frei 1:0, Thode – Detraz 1:0).

Die Team-Cup-Sieger der letzten 10 Jahre

2020 Grand Echiquier Lausanne

2019 Schweizer Schach Senioren

2018 SG Winterthur

2017 Solothurn Krumm Turm

2016 Echallens

2015 Rocamor

2014 Réti

2013 Rocamor

2012 Réti

2011 Birseck Breite

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch