November 27, 2021

Eine Woche voller Schach – Newsletter von Chess24


Team Europameisterschaft & Team Europameisterschaft der Frauen

Bei der Team Europameisterschaft der Frauen liegt das deutsche Team momentan im oberen Mittelfeld und hat nach 5 Runden 6 Mannschaftspunkte sammeln können.
Unter den bisherigen Gegnerinnen der deutschen Frauen waren u.a. die favorisierten Russinnen, welche alle 5 Runden für sich entscheiden konnten und somit die Tabelle souverän anführen.
Im ersten Verfolgerfeld sind Griechenland und Georgien mit jeweils 8 Mannschaftspunkten, wobei Georgien eine Niederlage gegen Russland einstecken musste.

Nach dem heutigen freien Tag geht es für die deutsche Mannschaft morgen gegen die nominell etwa gleichstarken Ungarinnen weiter.
Während zur gleichen Zeit die Griechinnen gegen die klar favorisierten Russinnen antreten werden.

Bei der Team Europameisterschaft findet sich das Deutsche Team nach 5 Runden im Mittelfeld wieder und konnte 5 Mannschaftpunkte sammeln. 8 Mannschaftspunkte haben sowohl die favorisierten Russen und Aserbaidschan erspielt, zudem kommen auch die Ukraine, Ungarn, Armenien und die Niederlande auf 8 Mannschaftspunkte. Im Kampf um die oberen Plätze dürfte es daher noch sehr spannend werden.

Morgen geht es für die deutsche Mannschaft gegen Slowenien 2 weiter. Zudem spielen morgen alle Mannschaften mit 8 Punkten gegeneinander, was auf spannende Partien hoffen lässt.

Wir drücken den deutschen Teams die Daumen und hoffen auf spannende Partien.

Hier geht’s zur Team Europameisterschaft

Hier geht’s zur Team Europameisterschaft der Frauen

Tata Steel India Rapid

Momentan findet das Tata Steel India Rapid Turnier statt. Unter den Teilnehmern sind Levon Aronian, Sam Shankland und die Lokalmatadore Praggnanandhaa und Arjun Erigaisi. Nach 3 Runden hat Levon Aronian 3/3 Punkten und ist somit der einzige Spieler mit einem perfekten Ergebnis.

In den nächsten 2 Tagen werden die letzten 6 Runden gespielt, bevor am Samstag, den 20.11, das Tata Steel India Blitz beginnt.

Tata Steel India Rapid

Tata Steel India Blitz

Carlsen-Nepomniachtchi: „Was bisher geschah“

Das Weltmeisterschaftsmatch 2021 steht kurz bevor. Ex-FIDE Weltmeister Rustam Kasimdzhanov wirft einen Blick auf die früheren Begegnungen der beiden Protagonisten.
Dabei analysiert er die verschiedenen Persönlichkeiten und Spielstile die wir beim Match in Dubai erwarten können.
Neben seiner unbestrittenen Spielstärke und analytischen Fähigkeit lässt Rustam seine langjährige Erfahrung als Sekundant bei Weltmeisterschaftskämpfen von Vishy Anand (2008-2012) sowie Fabiano Caruana (2018) einfliessen.

Hier geht’s zur Videoserie

Rivalen – eine chess24de Dokumentation

Der zweite Teil der dreiteiligen Videoserie zur Rivalität zwischen Magnus und Nepo wurde am Freitag veröffentlicht. Der dritte und letzte Teil wird am Freitag, den 19.11. um 18 Uhr auf unserem YouTube Kanal veröffentlicht.

Im 2. Teil unserer Dokumentation geht es um den Aufstieg von Magnus Carlsen zum weltbesten Spieler, seine Stärken und Schwächen sowie seine WM Matches. GM David Howell, GM Rustam Kasimjanov und GM Jan Gustafsson stellen für euch den Aufstieg Magnus Carlsens vor.

Hier geht’s zu unserem YouTube-Kanal

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch