November 30, 2021

2598 statt 2600: GM-Titel knapp verpasst

Elisabeth Pähtz hat die dritte Großmeisternorm und den GM-Titel denkbar knapp verpasst. Nach ihrer Niederlage gegen die ukrainische Weltklassespielerin Mariya Muzychuk in der neunten Runde des Grand Swiss der Frauen steht Pähtz nach neun Partien bei einer Performance von 2598 (vorbehaltlich einer offiziellen Bestätigung). Damit fehlen ihr 2 Punkte zu den 2600, die die dritte Norm und den Titel bedeuten würden.

Wer es selbst nachrechnen möchte: hier.

Der Titelzug ist gleichwohl nicht abgefahren. Noch kann Pähtz beim elfrundigen Wettbewerb in Riga eine Norm aus elf Runden erzielen. Da sie mit 2598 ganz nah an den erforderlichen 2600 dran ist, würden aller Wahrscheinlichkeit nach 1,5 Punkte aus den letzten 2 Runden reichen, um am Ende über der 2600-Marke zu stehen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch