November 27, 2021

Die Marathon-Männer

Angesichts der fantastischen Paarungen, die das Grand Swiss dem deutschen Schachfan beschert, kommen wir aus dem Zungeschnalzen gar nicht heraus. Alexander Donchenko darf sich in der heutigen fünften Runde mit dem größten Hoffnungsträger des russischen Schachs auseinandersetzen: Andrei EsipenkoVincent Keymer bekommt es derweil mit dem polnischen Weltklassespieler Radoslaw Wojtaszek zu tun, während Dmitrij Kollars sich mit dem Europameister Anton Demchenko messen darf.

Die Paarungen der fünften Runde:

GM Donchenko Alexander GER 2648   GM Esipenko Andrey RUS 2720
GM Wojtaszek Radoslaw POL 2691   GM Keymer Vincent GER 2630
GM Demchenko Anton RUS 2651 2   2 GM Kollars Dmitrij GER 2621
GM Neiksans Arturs LAT 2570 2   2 GM Bluebaum Matthias GER 2640
IM Javakhishvili Lela GEO 2446 3   3 IM Paehtz Elisabeth GER 2475

via chess-results.com

Liveübertragung (ab 13 Uhr):

auf chess.com
auf chess24

Ob er einen Marathon gegen Vincent Keymer erwartet? Radoslaw Wojtaszek im Fitness-Raum des Hotels bei der Partievorbereitung. | Foto: Mark Livshitz/FIDE

Wer beim Grand Swiss in Riga am Ende das große Los ziehen will, ein Ticket fürs Kandidatenturnier, der muss wahrscheinlich bei mindestens „plus fünf“ aufschlagen: acht Punkte aus elf Partien. Mit ein bisschen Glück und sehr guter Wertung könnten auch „plus vier“ reichen, um das zweitgrößte Los zu ziehen: die Qualifikation für die Grand-Prix-Serie im Frühjahr, verbunden mit den beiden letzten Chancen, sich fürs Kandidatenturnier 2022 zu qualifizieren.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch