November 27, 2021

Donchenko: Revanche gegen MVL?

Der Status der USA als Schachnation der 2800er ist nicht organisch gewachsen, sondern eingekauft: Caruana, So, Dominguez, zuletzt Aronian. Nun muss der gebürtige Texaner Jeffery Xiong damit leben, dass aus diesem Sonderstatus eine besondere Anspruchshaltung gegenüber den eigenen Nachwuchsleuten erwachsen ist.

Kurz vor seinem 21. Geburtstag steht Xiong bei veritablen 2700 Elo, Extraklasse – eigentlich. Trotzdem wurde am Rande der jüngst beendeten US-Meisterschaften immer wieder angemerkt, es sei Zeit für den nächsten Schritt. Xiong könne ja nicht ewig bei 2700 verharren. Vom Junioren-Weltmeister 2016 wird erwartet, dass er sich baldmöglichst in der Riege der Caruanas, Sos und Aronians einreiht.

Seine US-Meisterschaft 2021 verlief in dieser Hinsicht ernüchternd. Mit 4,5/11 landete Xiong am Rande des Tabellenendes, während ganz oben Fabiano CaruanaWesley So und ein anderer Youngster den Sieg unter sich ausmachten: Samuel Sevian, ebenfalls bald 21 Jahre alt, aber der Elozahl nach deutlich hinter Xiong einzuordnen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch