Oktober 24, 2021

Nigel Short gegen Vincent Keymer ohne große Höhepunkte

GM Nigel Short könnte schon, mit seinen 56 Jahren, um die Senioren-WM mitspielen. Nigel Short nahm bereits mit zwölf Jahren an der Britischen Meisterschaft für Erwachsene teil und besiegte bei diesem Turnier den Landesmeister Jonathan Penrose.

Mit fünfzehn wurde er Vizeweltmeister der Junioren hinter Garri Kasparow. Short wurde Nationalspieler und gewann 1983 das Turnier von Baku. 1984 erhielt er den Großmeistertitel. 1985 drang er bis ins Kandidatenturnier von Montpellier vor und belegte dort den geteilten 10. Platz. Ale Erfolge von Nigel Short aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Weitere Infos gibt es auf Wikipedia.

Zu erwähnen ist, dass er im Oktober 2018 zu einem der Vizepräsidenten der FIDE gewählt wurde, nachdem er im Mai 2018 seine Präsidentschaftskandidatur angekündigt hatte. Respekt war angebracht, nicht nur schachlich.

So auch beim TePe Sigeman & Co Chess Tournament 2021 in der Partie von Keymer gegen Short, die ohne große Höhepunkte verlief und remis endete.

Grandelius-Jones
Interessantes theoretisches Duell im Anti-Berliner der Ruy Lopez. Grandelius versuchte, etwas Druck auf Jones auszuüben, aber es verpuffte bald in einem Unentschieden.

Van Forest-Bjerre
Der Grand-Prix-Angriff mit sehr scharfem Spiel. Bjerre hatte am Anfang einige Chancen, zum Beispiel wäre 13…axb5 ein sehr interessantes Opfer gewesen. Bald darauf schwang die Position zu Van Foreest und der Holländer konnte den Turniersieg entschlossen einfahren.

Bacrot-Sarin
Nihal Sarin bekam eine aussichtsreiche Position in einem interessanten Ruy Lopez. Doch nach einem Damentausch hatte Bacrot kein Problem damit, das Remis zu sichern.

Short- Keymer
Ein Kampf zwischen Keymers Läuferpaar und den beiden Springern von Short. Mit wenig Zeit auf der Uhr verlor Keymer einen Bauern, konnte aber dennoch ohne große Probleme ein Remis halten.

Jorden Van Foreest

Mit einer verbleibenden Runde gibt es bereits einen klaren Gewinner des TePe Sigeman & Co Chess Tournament 2021, Jorden Van Foreest. Mit 5 von 6 Punkten ist er für die 2 Spieler, die ihn vor der heutigen Runde verfolgten, außer Reichweite: Short und Grandelius, die 3½ Punkte haben. Fotos: L Hedlund

Runde 1 Runde 2
Nigel Short 1-0 Etienne Bacrot
Nils Grandelius 1-0 Nihal Sarin
J Van Foreest 1-0 Vincent Keymer
Jonas B Bjerre 0-1 Gawain Jones
Nigel Short ½-½ Nils Grandelius
Vincent Keymer ½-½ Jonas B Bjerre
Nihal Sarin ½-½ J Van Foreest
Etienne Bacrot ½-½ Gawain Jones
Runde 3 Runde 4
Nils Grandelius 0-1 Etienne Bacrot
J Van Foreest 1-0 Nigel Short
Jonas B Bjerre ½-½ Nihal Sarin
Gawain Jones ½-½ Vincent Keymer
Nigel Short 1-0 Jonas B Bjerre
Nils Grandelius ½-½ J Van Foreest
Nihal Sarin 1-0 Gawain Jones
Etienne Bacrot ½-½ Vincent Keymer
Runde 5 Runde 6
J Van Foreest 1-0 Etienne Bacrot
Jonas B Bjerre 0-1 Nils Grandelius
Gawain Jones ½-½ Nigel Short
Vincent Keymer 1-0 Nihal Sarin
Nigel Short ½-½ Vincent Keymer
Nils Grandelius ½-½ Gawain Jones
J Van Foreest 1-0 Jonas B Bjerre
Etienne Bacrot ½-½ Nihal Sarin
Runde 7  
Jonas B Bjerre – Etienne Bacrot
Gawain Jones – J Van Foreest
Vincent Keymer – Nils Grandelius
Nihal Sarin – Nigel Short
 

Turnierseite

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch