September 28, 2021

Europameisterschaft: auf zum Endspurt

Die wahrscheinlich schwierigste Aufgabe in der heutigen achten Runde der Europameisterschaft hat Vincent Keymer vor der Brust: Schwarz gegen den superturniergestählten Tschechen David Navara, eigentlich ein Mitglied des 2700er-Clubs, den seine jüngste Leistungsdelle auf 2675 Elo hat fallen lassen. Diese Partie und alle anderen beginnt heute um 17 Uhr: zur Liveübertragung.

Keymer ist unverändert derjenige aus der deutschen Delegation, der am ehesten auf World-Cup-Kurs liegt. 5,5/7 stehen zu Buche, nachdem der 16-Jährige seine Siebtrundenpartie früh remis gegeben hatte. Eine für den Beobachter mysteriöse Entscheidung: Auf dem Brett stand ein normaler Benoni, tendenziell angenehm für Weiß, allerdings hatte Keymer erstaunlich viel Zeit verbraucht. Und dann, als die Partie ausgangs der Eröffnung eigentlich richtig hätte beginnen können, war sie schon beendet.

Mit 4,5/7 sind Daniel Fridmans World-Cup-Chancen intakt. Jetzt muss bei ihm ebenso wie bei Niclas Huschenbeth und Matthias Blübaum (im Hintergrund) ein starker Endspurt her. | Foto: Reykjavik Open

Ähnlich abrupt endete das wilde Gefecht, das Liviu Dieter Nisipeanu angezettelt hatte. Die Kontrahenten befanden sich noch inmitten eines Handgemenges, als sie die Punkteteilung beschlossen. Auch hier mag ein veritables Minus auf der Uhr der Grund für Nisipeanu gewesen sein, nicht weiter mit dem Feuer zu spielen. Nisipeanu liegt jetzt bei 5/7.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch