September 18, 2021

Beginn der offenen Turniere am Bieler Schachfestival

 Während die Teilnehmer des Grossmeisterturnieres einen Ruhetag geniessen, haben heute die offenen Turniere am Bieler Schachfestival begonnen. Dabei wartet das Meisterturnier mit einem äusserst starken Teilnehmerfeld auf: 27 Grossmeister nehmen teil, davon zwölf (!) mit einer Elo-Wertung von über 2600, dazu kommen 13 IM (Internationale Meister). Ebenfalls wurde heute die erste Runde im Allgemeinen Turnier gespielt, welches mit 120 Teilnehmenden restlos ausgebucht ist.

Besonders freuen sich die Organisatoren darüber, dass an den beiden Turnieren dieses Jahr 29 Frauen teilnehmen. Weibliche Spielerinnen sind im Schachsport leider noch immer stark untervertreten. Um sie zu fördern, haben die Organisatoren, dank der Unterstützung des Weltschachverbands FIDE die Preissumme für die besten Damen deutlich erhöht.

Hochkarätiges Meisterturnier MTO

Das diesjährige Meisterturnier braucht sich nicht zu verstecken: Die Möglichkeit, mal wieder am Brett Schach spielen zu können, hat zahlreiche starke Spielerinnen und Spieler nach Biel gelockt. Als Favoriten ins Turnier starten die Grossmeister Salem Saleh (VAE, Elo 2682), Pavel Eljanov (UKR, Elo 2671) und Alexander Donchenko (DEU, Elo 2652). Im Blick zu behalten gilt es allerdings auch das 15-jährige indische Wunderkind Rameshbabu Praggnanandhaa (Elo 2608) – ursprünglich für das Grossmeisterturnier vorgesehen, hat er es nach seinem Ausscheiden am Schachweltcup in Sotchi nun Sonntagabend spät doch noch nach Biel geschafft, für das MTO. Insgesamt 73 Teilnehmende aus 18 Ländern und vier Kontinenten werden sich bis zum 4.8.2021 über neun Runden messen und um eine Gesamtpreissumme von CHF 39’000 spielen.

Ausgebuchtes Allgemeines Turnier ATO: 120 Teilnehmende

Bis auf den letzten Platz besetzt ist auch das ATO, welches aufgrund der Personenbeschränkung in der Spielhalle auf 120 Teilnehmende beschränkt werden musste. Auch die Amateure mit einer Wertung bis max. 2050 Elo werden in den nächsten zehn Tagen neun Runden klassisches Schach spielen. Zwei Drittel der Teilnehmenden spielen für die Schweiz, mit 14 Personen sind aber auch die Vereinigten Arabischen Emirate und mit 10 Deutschland gut vertreten. Auch hier spielen neben vielen Europäern mit Teilnehmenden aus den USA, Indien oder Brasilien Schachbegeisterte aus aller Welt mit.

Morgen erster voller Spieltag

Am morgigen Dienstag herrscht im Bieler Kongresshaus erstmals voller Spielbetrieb: Am Grossmeisterturnier findet die erste Runde klassischen Schachs statt: Der Dominator der Rapid-Partien, Gata Kamsky, wird mit weiss gegen Lokalmatador Noël Studer spielen und der Gewinner des ACCENTUS Chess960-Events, Kirill Alekseenko trifft auf den aktuellen Gesamtzweiten Nihal Sarin. Am MTO und ATO findet eine Vollrunde statt, an den Schweizer Jugendschachmeisterschaften die Runden fünf und sechs.

Aufgrund des Schutzkonzepts sind auch dieses Jahr leider keine Zuschauer im gesamten Gebäude zugelassen. Dafür haben die Organisatoren ihr Online-Angebot ausgebaut: Das Grossmeisterturnier wird mit Live-Kommentar online übertragen. Auch sämtliche Partien des Meister-Turniers und auch einige des Allgemeinen Turniers werden live verfolgt werden können… sobald alle technischen Probleme ausgemerzt werden konnten. Interessierte Kreise finden alle Informationen dazu unter:

https://www.bielchessfestival.ch/Contacts/Media1.html

Fotos zum Internationalen Schachturnier Biel sind unter dem folgenden Link verfügbar:
https://www.flickr.com/photos/143150736@N02/albums

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch