September 28, 2021

German Masters der Frauen

Carmen Voicu-Jagodzinsky (by Gerhard Hund)

Bei den German Masters treffen die 10 besten deutschen Spielerinnen in einem Turnier aufeinander. Den Wettbewerb gibt es seit dem Jahr 2014, erster Spielort war Dresden. Elisabeth Pähtz holte sich souverän mit 7 aus 9 den Gesamtsieg.

Bis 2018 wurden die Masters der Frauen und Männer im jährlichen Wechsel ausgetragen, seit 2019 finden beide Turniere parallel statt. Titelverteidigerin ist Fiona Sieber, die 2020 in Magdeburg triumphieren konnte.

Alle Masters-Turniere wurden und werden von der Firma UKA Meißen unterstützt, die seit 1999 Windparks und die dazugehörige Infrastruktur planen, bauen und betreuen und zu den größten und innovativsten Unternehmen der Branche zählt. Der Preisfonds für das Masters der Frauen beträgt insgesamt 11.400 €, die Siegerin kann sich über 3.200 € freuen.

TEILNEHMERINNEN

Nr.
Name
Alter
Titel
Elo
DWZ
Verein
1 Jana Schneider 19 FM 2353 2355 SC Bavaria Regensburg
2 Marta Michna 43 WGM 2341 2315 SK Doppelbauer Kiel von 1910 (vorm. auch Turm Kiel)
3 Ketino Kachiani-Gersinska 49 IM 2318 2319 OSG Baden-Baden
4 Annmarie Mütsch 19 WIM 2297 2259 SC Viernheim 1934
5 Melanie Lubbe 31 WGM 2281 2281 SF Neuberg
6 Lara Schulze 19 FM 2269 2268 SV Werder Bremen
7 Hanna Marie Klek 26 WGM 2265 2283 SC Erlangen 48/88
8 Fiona Sieber 21 WIM 2261 2258 SG AE Magdeburg
9 Carmen Voicu-Jagodzinsky 40 WGM 2247 2225 SV Hemer 1932
10 Antonia Ziegenfuß 16 WFM 2157 2125 OSG Baden-Baden

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch