September 18, 2021

Deutsche Vereinsmeister 2020

Mit einer spannungsvollen letzten Runde wurden die Deutschen Vereinsmeisterschaften 2020 ermittelt. In allen Altersklassen war offen, wer die neuen Meister sein werden. So spannend war es noch nie.

Die Deutschen Meister 2020 sind:

U20: SF Augsburg / Bayern

U20w: Schachzentrum Seeblick / Sachsen

U16: ESV Gera / Thüringen

U14: SV Königsjäger Süd-West

U14w: Karlsruher SF

Die neuen Deutschen Meister können schon in diesem Jahr ihre Titel verteidigen, denn wir hoffen alle, dass wir Ende des Jahres (26.-30.12.2021) die diesjährigen Deutschen Vereinsmeisterschaften spielen können.

Die einhellige Meinung lautet: ein tolles Turnier. Super, dass die DSJ e.V. das durchgezogen hat! Endlich wieder Schach mit Freunden, gegen Freunde, sich treffen, sich wiedersehen. Und es zeigte sich wieder einmal die Bedingungen im Sauerland-Stern-Hotel sind einfach spitze! Mit den zwei großen Hallen konnten die Coronabedingungen wunderbar umgesetzt werden, viel Abstand und spielen an Doppeltischen. Zweimal wurden alle getestet, einmal vor der Anreise, einmal mitten im Turnier, alle Tests waren negativ. Die Deutsche Einzelmeisterschaften können kommen (22.-30.08.2021).

Die Deutschen Vereinsmeisterschaften waren ein schöner Auftakt in die Präsenzveranstaltungen im Schach.

Parallel zu den Meisterschaften richtete die DSJ erfolgreich auch einen Lehrgang zum Erwerb des Regionalen Schiedsrichters aus. Bei der DEM wird es dann den Folgelehrgang zur Erringung des Titels Nationaler Schiedsrichter geben. Dort wird es einen Praxisteil bei den Deutschen Einzelmeisterschaften geben.

Ein großer Dank gehrt an alle Teilnehmenden, die sich vorbildlich verhalten haben und richtig gekämpft haben. Der andere Dank geht an das DSJ-Organisationsteam, das wieder einmal gezeigt hat, wie man ein Schachevent aufzieht.

Deutsche Vereinsmeisterschaften - Tag 4

Spannung bis zum Schluss

Die nachgeholte DVM 2020 verläuft so spannend wie noch nie. In allen fünf Altersklassen haben mehrere Vereine die Chance auf den Titel. Harald Koppen, Spielleiter der Deutschen Schachjugend: „Man merkt bei allen Spielerinnen und Spielern die Freude wieder Schach spielen zu dürfen. Sie kämpfen an allen Brettern in allen Bereichen der Tabelle, so bleibt alles offen bis zum Schluss.“

Das Abitur 2021 funkte bei den favorisierten Porzern in der U20 dazwischen. Sie mussten in der Nachmittagsrunde Brett sechs frei lassen, da zwei Spieler zurück nach Köln fahren mussten um das Abiturzeugnis entgegen zu nehmen.

In der U20w geht der Zweikampf Halle gegen Seeblick in die siebte Runde. Es entscheiden also Dritte, wer von beiden Deutscher Meister wird.   

In der U16 verspielten die Schachzwerge Magdeburg die Tabellenführung durch eine Niederlage gegen Gera, die nun mit einem Mannschaftspunkt die Tabelle anführen.

In der U14 wird der Titel in Berlin vergeben. Königsjäger Süd-West oder Borussia Lichtenberg wird Deutsche Meister 2020.

Der Grüne-Band-Gewinner Karlsruhe führt die Tabelle in der U14w an, doch sicher können sie sich auch noch nicht fühlen.

Eben Spannung pur in allen Klassen. Das kann eine lange ausdauernde letzte Runde der DVM 2020 werden.

Alle Informationen gibt es auf der offiziellen Seite zu den Meisterschaften. Jeden Tag gibt es einen Livestream aus Willingen mit FM Felix Meißner und Gästen auf dem Kanal von lockdownchess. Hier gibt es die Meisterschaftszeitung.

Deutsche Vereinsmeisterschaften - Tag 3

Von der DVM gibt es viel Negatives zu berichten – Zum Glück hauptsächlich Corona-Tests.

Heute war der Tag des Testens bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften. Die Sondergenehmigung, die wir vom Landkreis für die Durchführung bekommen haben, besagte größte Vorsicht walten lassen. Dazu gehörte auch, dass nach 72 Stunden wieder ein Schnelltest für alle auf dem Programm stand.

Das war eine organisatorische Herausforderung bei einer Veranstaltung von über 600 Personen. Und natürlich wussten schon am Vormittag einige, dass klappt nie!

Aber pünktlich zum Abend war es geschafft, die Deutschen Vereinsmeisterschaften bleiben positiv negativ.

Vielleicht liegt ja auch in den Coronaregeln der Grund für das bisher erfolgreiche Abschneiden des Schachzentrums Seeblick in der U20w. Es sollen sich ja möglichst nur Personen aus zwei Haushalten treffen. Und das klappt dort hervorragend. Familie Peglau, aus anderen Spielerinnen besteht die Mannschaft nicht, ist der eine Haushalt und der Trainer der andere. Und fertig ist die Erfolgsgeschichte.

Die DVMs fordern den ganzen Jungen und das ganze Mädchen, denn an drei Tagen Doppelrunden mit Startzeiten von 08.30 und 15.30 zu spielen, das ist schon eine harte Herausforderung, vor allem, wenn man über Monate kein Turnier mehr gespielt hat. Bisher meistern es alle sehr gut, mal sehen wie lang die Kondition anhält.

Tag 2: Ein ganz normaler Tag bei einer Deutschen Meisterschaft.

Der Tag mit viel Aufregung: Schafft es die Mannschaft vom Schachzentrum Seeblick in der U20w pünktlich zum Turnierstart um 08.30 Uhr ans Brett? Die Betreuerin und Mutter der vier Peglau-Mädchen war positiv getestet worden und der nachträgliche PCR-Test sollte zeigen, ob das bestätigt wird, oder der PCR-Test sagt, „ne, negativ“. Nachts kam dann die erlösende Nachricht und Familie Peglau machte sich aus der Nähe Dresdens um 02.00 Uhr nachts auf den Weg nach Willingen. Pünktlich um 08.00 standen sie vorm Turniersaal und zeigten stolz die negativen Testergebnisse vor. Die DVM konnte beginnen. Und wie. Das Schachzentrum Seeblick gewann beide Runden und liegt auf Platz zwei der Tabelle der U20w. Eine enorme Leistung, bedenkt man, dass Charis und Dora erst Jahrgang 2008 sind.
Nicht für alle begann der erste Turniertag so aufregend. Bei den meisten verlief er vielmehr ganz normal. Hier Pech und Niederlagen, da Glück und Siege, überraschende Ergebnisse, erwartete Erfolge.
Für die U14-Mädchen von den Schachfreunden Essen-Werden endete der Tag umso aufregender. Daniela Claussen stürzte abends im Treppenhaus und wurde mit Verdacht auf einen Beinbruch ins Krankenhaus verlegt. Doppeltes Pech, die Mannschaft ist nur mit vier Mädchen angetreten und muss nun morgen zu Dritt ans Brett.
Insgesamt also ein ganz gewöhnlicher Turniertag bei einem Jugendturnier – oder?

Alle Informationen gibt es auf der offiziellen Seite zu den Meisterschaften. Jeden Tag gibt es einen Livestream aus Willingen mit FM Felix Meißner und Gästen auf dem Kanal von lockdownchess

Am Donnerstag, den 24.06. begannen in Willingen die Deutschen Vereinsmeisterschaften.

In den Altersklassen U20, U20w, U16, U14 und U14w treten Schachvereine aus ganz Deutschland in einem Turnier bis Sonntag gegeneinander an. Gespielt wird zentral im Sauerland Stern Hotel in Willingen. Es gibt sieben Runden mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten für 40 Züge (30 Sekunden Zeitbonus pro Zug) und 30 Minuten für den Rest der Partie (30 Sekunden Zeitbonus pro Zug).

Insgesamt treten über 400 Spieler:innen in 88 Teams über alle Altersklassen verteilt gegeneinander an. Die Altersklassen U12 und U10 werden erst im August im Magdeburg gespielt.

Das Turnier findet eigentlich jedes Jahr nach Weihnachten statt, aufgrund der Pandemie kann das Turnier erst jetzt für 2020 nachgeholt werden. Es ist das erste Turnier, das die Deutsche Schachjugend wieder in Präsenz ausrichten kann. Lange Zeit haben wir den Sport online austragen dürfen und müssen, nun kehren die ersten Jugendlichen zurück an die Bretter. 

Alle Informationen gibt es auf der offiziellen Seite zu den Meisterschaften. Jeden Tag gibt es einen Livestream aus Willingen mit FM Felix Meißner und Gästen auf dem Kanal von lockdownchess. Hier gibt es die Meisterschaftszeitung.

Wir haben sie, die fleißigen Jungs. Es gibt auch wieder die Meisterschaftszeitung und zwar täglich. Professionell gemacht. 

Mittwoch, 23. Juni 2021 Donnerstag, 24. Juni 2021 Freitag, 25. Juni 2021 Freitag, 25. Juni 2021 Samstag, 26. Juni 2021 Sonntag, 27. Juni 2021
Heft zum blättern Heft zum blättern Heft zum blättern Heft zum blättern Heft zum blättern Heft zum blättern
           
Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch