September 21, 2021

Magnus Carlsen spielt beim FIDE-Weltcup in Sotschi

Carlsen Lada

Der amtierende Schachweltmeister wird einer der Teilnehmer des kommenden FIDE-Weltcups sein, der vom 10. Juli bis 6. August 2021 in Sotschi ausgetragen wird.

Für viele Spieler ist der Weltcup die erste und einzige Gelegenheit, in das Rennen um die Weltmeisterschaftskrone einzusteigen, da die beiden Bestplatzierten des Events in die nächste Phase aufsteigen: das super exklusive Kandidatenturnier. Dies gilt umso mehr für die neu gestaltete Ausgabe 2021, die mit 206 Teilnehmern (im Vergleich zu 128 in den vorherigen Ausgaben) Spielern aus der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, sich zu beweisen.

Für den Weltmeister sind die Beweggründe jedoch wahrscheinlich etwas anders. Selbst wenn er seinen Titel im FIDE-Weltmeisterschaftskampf später in diesem Jahr in Dubai verlieren sollte, hätte Magnus einen Platz in der nächsten Ausgabe des Kandidatenturniers sicher, so dass er nicht an den Qualifikationsturnieren teilnehmen muss. Wahrscheinlich will der Champion der Welt und sich selbst beweisen, dass er auch in diesem Format brillieren kann. Seine letzte Teilnahme, in Tiflis 2017, war ein wenig enttäuschend: Er schied in Runde 3 gegen den chinesischen Großmeister Bu Xiangzhi aus.

Außerdem ist ein Rekordpreisgeld von 1.890.000 $ Anreiz genug für den Weltmeister, sich verführen zu lassen und den Fehdehandschuh aufzuheben, um gegen 206 Großmeister in diesem harten und hart umkämpften Event zu kämpfen. Der Weltpokal ist eines der Aushängeschilder der FIDE und hat sich in den letzten Ausgaben eindeutig zu einem der meistverfolgten Events im Schachkalender entwickelt.

Der amtierende Weltmeister, die Frauenweltmeisterin und der Juniorenweltmeister sind direkt zum Weltcup eingeladen, ebenso wie die vier Halbfinalisten der Ausgabe 2019. Zu ihnen gesellen sich 80 Spieler, die sich über Kontinentalmeisterschaften qualifiziert haben, wobei jedem Kontinent eine Mindestquote garantiert wird, sowie 100 Spieler, die von den hundert besten Föderationen nach Durchschnittswertung nominiert werden. Vervollständigt wird das Feld mit den 12 höchstbewerteten Spielern, die sich nicht über eines der vorherigen Kriterien qualifiziert haben, sowie dem bestplatzierten Spieler der ACP Tour 2021 ab Juni 2021.

Magnus Carlsen wird bei diesem Event nicht auf seinen Herausforderer für das Match um die FIDE-Schachweltmeisterschaft 2021, Ian Nepomniachtchi, treffen. Der russische Star hat seine Teilnahme abgelehnt, um sich auf seine Vorbereitung auf das Match zu konzentrieren.

Mehr Informationen:

press@fide.com.
www.fide.com

Foto: David Llada

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch