Dezember 2, 2021

Pähtz verfehlt knapp das Achtelfinale der Women’s Speedchess Championship

Vom 28. Mai bis zum 6. Juni fanden die Qualifkationsturniere der Frauen-Meisterschaften von FIDE und Chess.com in den schnellen und ganz schnellen Schachdisziplinen statt. Drei Deutsche beteiligten sich daran: Elisabeth PähtzAntonia Ziegenfuß und Brigitte von Herman. Die deutsche Nummer eins Elisabeth Pähtz konnte sich die größten Chancen auf den Gewinn eines der acht Turniere ausrechnen. Problem dabei: Gespielt wurde mit unterschiedlichen Bedenkzeiten – zweimal 5+1, viermal 3+1 und zweimal 1+1. In einem 5+1-Turnier war Pähtz dem Achtelfinale sehr nahe gekommen.

Im fünften Qualifikationsturnier am 4. Juni hatte Pähtz nach den regulären neun Runden die K.o.-Phase erreicht. Hier besiegte sie die achtplatzierte Inderin Rout Padmini mit 2:0. Danach unterlag sie der drittplatzierten Armenierin Lilit Mkrtchian mit 1:2. Mkrtchian verlor das Finale gegen Nana Dsagnidse (Georgien) danach mit ½:1½.

Weiterlesen

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch