Juni 18, 2021

Saisonabschluss der Frauenbundesliga findet Anfang September statt

Für die Austragung der letzten drei Runden der Frauenbundesligasaison 2019/20 gibt es einen neuen Termin. Gespielt werden soll jetzt vom 3. bis 5. September, und diesmal sind die Verantwortlichen optimistisch, dass das jetzt nach mehreren Anläufen, die alle aufgrund von Corona abgesagt werden mussten, wirklich funktioniert.

Die Impfungen schreiten voran, und die Inzidenzen sind überall am Fallen. Die Entscheidung fiel einvernehmlich auf einer sehr konstruktiv und harmonisch verlaufenen Videokonferenz der 12 Mannschaftsführer und der Verantwortlichen des deutschen Schachbunds. Spielorte sind Rodewisch (hier treten neben den Schachmiezen Leipzig, Erfurt und Lehrte an, im Fokus steht hier der Abstiegskampf), Baden-Baden (hier spielen Baden-Baden, Karlsruhe, Hamburg und Harksheide gegeneinander, wichtig sind die Runden noch insbesondere für Karlsruhe, für die anderen Teams geht es vermutlich um nicht mehr viel) und Deizisau.

In Deizisau kommt es zum Showdown um die deutsche Meisterschaft zwischen den Gastgebern, Bad Königshofen und Schwäbisch Hall, außerdem spielen alle drei noch gegen den SV Hofheim. Deizisau als Spielort ist noch nicht bestätigt, Ersatzspielort wäre Bad Königshofen, im Falle, dass Deizisau kein Spiellokal zur Verfügung stellen kann. Es wird angestrebt, dass es von allen Spielorten eine Liveübertragung gibt.

Weiterlesen auf der Seite des SK Schwäbisch Hall

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch