Die Schweizer Jugend-Schnellschachmeister (von links): Igor Schlegel, FM Noah Fecker, FM Davide Arcuti, Dorian Asllani, Kala Kishan Udipi.

Markus Anfst – An der Schweizerischen Jugend-Schnellschachmeisterschaft im Haus des Sports in Ittigen setzten sich in allen fünf Altersklassen die als Nummer 1 gesetzten Spieler durch. Die Titel gingen an FM Davide Arcuti (Luzern/U20), FM Noah Fecker (Eggersriet/U16), Igor Schlegel (Bern/U14), Dorian Asllani (Nyon/U12) und Kala Kishan Udipi (Zürich/U10).

In der Königsklasse, in der die Nummern 2 und 3 des Schweizer U20-Ranking, Vorjahressieger FM Fabian Bänziger und FM Daniel Fischer (beide Pfäffikon/SZ), nicht am Start waren, brauchte der 6 Punkte aufweisende Davide Arcuti (U20-Nummer 1 der Schweiz) allerdings einen Stichkampf. Er verlor in der 3. Runde gegen Christophe Rohrer (St-Imier), doch der Romand musste sich in der Schlussrunde Lukas Meier (Wil/SG) geschlagen geben. Im Tie-Break revanchierte sich Arcuti an Rohrer, während Meier als einziger Spieler mit 5 Punkten Bronze holte.

Auch U16-Sieger Noah Fecker musste sich einmal geschlagen geben – in der 4. Runde gegen Sinan Deveci (Männedorf). Doch obwohl Fecker, der vor Jahresfrist bei U14 gewonnen hatte, in der 5. Runde auch noch gegen Vincent Lou (Zürich/5.) remisierte, wies er nach sieben Runden als Einziger 5½ Punkte auf. Denn seine schärfsten Konkurrenten gaben noch mehr Zähler ab. Deveci wurde mit 4½ Punkten Zweiter – vor dem punktgleichen Fabian Frey (Hünenberg See).

Auf ungewöhnliche Art und Weise kam auch Igor Schlegel zum U14-Titel. Der Berner verlor überraschend die Startrunde gegen Moritz Valentin Collin (Oberdorf BL/13.). Doch dann feierte er sechs Siege in Serie und verwies die beiden je 5 Punkte totalisierenden Westschweizer Niels Stijve (Villars-sur-Glâne) und Steve Papaux (Yverdon-les-Bains) auf die Ehrenplätze.

In der Kategorie U12 verteidigte Dorian Asllani seinen Titel – allerdings erst im Stichkampf gegen Julius Scherler (Zürich). Die beiden remisierten in der 5. Runde gegeneinander und gewannen alle anderen Partien. Dritter wurde Narek Malkhasyan (Adliswil) mit 1½ Punkten Rückstand.

Als einziger der 126 im Haus des Sports antretenden Spieler erzielte Kala Kishan Udipi (Zürich) bei den Jüngsten das Punktemaximum. Silber ging an Suvirr Malli (Olten), der ebenso wie der Schweizer Meister U8, Mihaly Köhalmi-Szabo (Adliswil) auf 5 Punkte und gleich viele Buchholz-Punkte kam, jedoch die bessere Drittwertung aufwies.

U20

1. FM Davide Arcuti (Luzern) 6 aus 7 (Sieg im Stichkampf). 2. Christophe Rohrer (St-Imier) 6. 3. Lukas Meier (Wil/SG) 5. 4. FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) 4½ (28½). 5. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) 4½ (27½). 6. Duke Kreutzmann (Buchs/SG) 4½ (25½). 7. Oliver Angst (Dulliken) 4 (25). 8. Adrien François (Ecublens) 4 (24). 9. Martin Schweighoffer (Uster) 3½ (28). 10. Kevin Lucca (Ipsach) 3½ (27). – 22 Teilnehmer.

U16

1. FM Noah Fecker (Eggersriet) 5½ aus 7. 2. Sinan Deveci (Männedorf) 4½ (30½). 3. Fabian Frey (Hünenberg See) 4½ (28½). 4. Nicola Ramseyer (Rubigen) 4½ (27½). 5. Vincent Lou (Zürich) 4½ (27). 6. Anatol Toth (Milken) 4½ (26½). 7. Yasin Chennaoui (Degersheim) 4½ (25). 8. Jannik Bounlom (Aadorf) 4. 9. Alexia Villanyi (Carouge) 3 (22½). 10. Jakob Brüssow (Zürich) 3 (22½). – 16 Teilnehmer.

U14

1. Igor Schlegel (Bern) 6 aus 7. 2. Niels Stijve (Villars-sur-Glâne) 5 (32). 3. Steve Papaux (Yverdon-les-Bains) 5 (29). 4. Romain Gemelli (Bursins) 5 (26½). 5. Ritish Kannan (Würenlingen) 4½ (31). 6. Prokopios Mamalis (Wettingen) 4½ (28). 7. Olivier Tschopp (Dättwil) 4½ (27). 8. Raphael Erne (Neuchâtel) 4½ (23). 9. Deyan Samuil Kostov (Versoix) 4 (24). 10. Yul Peter (Aarau) 4 (21). – 26 Teilnehmer.

U12

1. Dorian Asllani (Nyon) 6½ aus 7 (Sieg im Stichkampf). 2. Julius Scherler (Zürich) 6½. 3. Narek Malkhasyan (Adliswil) 5. 4. Matthias Mattenberger (Emmenbrücke) 4½ (30½). 5. Michele Gilardoni (Agra-Collina d’Oro) 4½ (28½). 6. Athanasios Zafeiridis (Muri/BE) 4½ (24). 7. Mikayel Zargarov (Bulle) 4½ (24). 8. Aryan Anand (Wettingen) 4½ (21). 9. Valentin Palmonella (Chavannes-Renens) 4 (31). 10. Flavio Rotunno (Grolley) 4 (27). – 29 Teilnehmer.

U10

1. Kala Kishan Udipi (Zürich) 7 aus 7. 2. Suvirr Malli (Olten) 5 (31½/198). 3. Mihaly Köhalmi-Szabo (Adliswil) 5 (31½/195). 4. Adam Paholok (Baar) 5 (30½). 5. Maximilian Pfaltz (Zürich) 5 (27). 6. Ireneo Ghisla (Bellinzona) 5 (27). 7. Thierry Breyer (Oetwil a.d.L.) 4½ (31). 8. Nikolai Nippel (Muttenz) 4½ (29). 9. Nicholas Honstetter (USA) 4½ (26½). 10. Alexander Honstetter (USA) 4. – 33 Teilnehmer.

Alle Resultate und die kompletten Ranglisten der fünf Kategorien an der Schweizerischen Jugend-Schnellschachmeisterschaft in Ittigen finden Sie hier:

U20: http://chess-results.com/tnr423177.aspx?lan=0

U16: http://chess-results.com/tnr423176.aspx?lan=0&art=0

U14: http://chess-results.com/tnr423175.aspx?lan=0&art=0

U12: http://chess-results.com/tnr423174.aspx?lan=0&art=0

U10: http://chess-results.com/tnr423173.aspx?lan=0&art=0

Print Friendly, PDF & Email