Juni 18, 2021

Yu Yangyi und Tan Zhongyi verteidigen nationale Titel

Die Chinesischen Meisterschaften in der offenen und der Frauen-Sektion fanden vom 07. bis 15. Mai 2021 in Xinghua Jiangsu, einer Stadt im Osten Chinas, statt (wie schon im Vorjahr). Beide Turniere waren Rundenturniere mit 12 Spielern und einer Zeitkontrolle von 90 Minuten für die gesamte Partie, plus einem 30-Sekunden-Inkrement ab dem ersten Zug.

Die offene Sektion war ein Viererwettkampf zwischen Yu Yangyi (im Bild unten), Wei Yi, Li Di und Lu Shanglei, die sich über die gesamte Turnierdistanz an der Spitze abwechselten. Yu Yangyi, Wei Yi und Li Di erzielten jeweils 7/11 und teilten sich den ersten Platz, wobei Yu Yangyi dank des besten Ergebnisses in den direkten Begegnungen (er schlug Wei Yi in ihrem Aufeinandertreffen in der 10. Runde, während Li Di gegen Wei Yi verlor und gegen Yu Yangyi remis spielte) als Sieger hervorging. Der 26-Jährige aus Huangshi verteidigte den Meistertitel, den er Ende 2020 gewonnen hatte.

Photo: John Saunders

Die Frauenweltmeisterin Ju Wenjun trat in der offenen Sektion an, landete aber mit zwei Punkten Rückstand auf das Spitzentrio auf dem letzten Platz (-1).

Endstand:

Photo: John Saunders

Bei den Damen war die Titelverteidigerin und topgesetzte Spielerin Tan Zhongyi (Bild oben) wieder gut drauf und sicherte sich mit einer Runde Vorsprung Gold. Ning Kaiyu und Zhu Jiner teilten sich den zweiten Platz mit einem halben Punkt Rückstand auf die Siegerin. Silber geht dank des Sieges im direkten Aufeinandertreffen an Ning Kaiyu.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch