Juni 18, 2021

Trainingsvergleich SV Werder Bremen – SK Doppelbauer Kiel von 1910 e.V.

Monatelang habe ich versucht ein kleines Trainingsturnier im Präsenzmodus zu ermöglichen. Nachdem ich schon fast die Nase voll von den Absagen diverser Gesundheitsämter und Behörden hatte, ist es mir nun doch gelungen ein interessantes Event auf die Beine zu bringen. Vom 14.05 bis 16.05 findet in Büsum ein Trainingsvergleich nach dem Scheveninger System zwischen drei Spielern des SV Werder Bremen und dem aus der Fusion von Doppelbauer und Turm Kiel hervorgegangenen neuen Kieler Vereins SK Doppelbauer Kiel von 1910 e.V. (vorm. auch Turm Kiel) statt. Möglich ist dieses, zum einen, weil die Stadt Büsum am sogenannten touristischen “Modellprojekt” des Bundeslands Schleswig-Holstein teilnimmt. Zum anderen aber auch, weil Bundeskaderspieler in Schleswig-Holstein unter gewissen Bedingungen trainieren dürfen.

Ich danke folgenden Personen, für Ihre Unterstützung (Reihenfolge ohne Wertung):

Danke an Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler, der das Projekt von Anfang an ideell unterstützt hat. (Neben Ashot Parvanyan und Jakob Pajeken, war ursprünglich Ruben Köllner als dritter Bundeskader vorgesehen. Aufgrund der starken Belastung beim soeben zu Ende gegangenen Mitropa-Cup musste er allerdings kurzfristig absagen).
Danke an den schleswig-holsteinischen Leistungssportreferenten Heiko Spaan, der die zündende Idee in die Modellregion Büsum zu gehen einbrachte und mir mit rasender Geschwindigkeit alle notwendigen Kontakte vermittelte.

Danke an Jonathan Carlstedt vom SV Werder Bremen, der mich immer wieder mit Optimismus ansteckte, wenn ich den Glauben an die mögliche Organisation solch einer Trainingsmöglichkeit schon aufgeben wollte.

Danke an die Stadt Büsum und Frau Kerstin Hube von der Tourismusmarketing Büsum für ihr großartiges Engagement und die Nutzungserlaubnis der repräsentativen und gut zu lüftenden Räume im Watt´n Hus.

Danke an Dirk Martens, den 1. Vorsitzenden des Schachvereins Büsum, für seine umfassende und schnelle organisatorische Hilfe, sowie die guten Kontakte vor Ort.

Danke an Frau Birte Jürgens vom Gesundheitsamt Dithmarschen für die Geduld mit der sie mein Drängeln kanalisiert hat und so geholfen hat, ein gesetzeskonformes Hygienekonzept zu entwickeln.

Ein Danke an Max Oberberg und Sebastian Buchholz vom Vorstand des SK Doppelbauer. Die beiden ahbend en Wert der Veranstaltung sofort erfasst und sich für eine Bezuschussung der Kieler Spieler eingesetzt.

Und last but not least ein Dankeschön an Schiedsrichter Dirk Rütemann, der bestimmt schon immer gern mal in Büsum Urlaub machen wollte.

Zuschauer sind selbstverständlich nicht zugelassen. Unter folgendem Link lassen sich allerdings Paarungen und Ergebnisse einsehen.

https://chess-results.com/tnr560604.aspx?lan=0

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch