Juni 18, 2021

7. Mitropa-Cup-Runde: wiederum zwei Schweizer Unentschieden – diesmal gegen Ungarn

Gegen Ungarn holten beide Schweizer Teams (auf dem Bild zusammen mit Damen-Coach IM Milan Novkovic, SSB-Zentralpräsident Peter A. Wyss und dessen voraussichtlichem Nachfolger André Vögtlin) einen überraschenden Punkt.

Markus Angst – 24 Stunden nach den beiden 2:2 gegen Österreich spielten die zwei Schweizer Teams in der 7. Runde des Mitropa-Cups auch gegen Ungarn unentschieden.

Doch diesmal kam – im Gegensatz zum Vortag – im Schweizer Lager pure Freude auf. Denn beide gegnerischen Mannschaften waren klar favorisiert.

Die mit drei Grossmeistern angetretenen Ungarn waren an drei von vier Brettern stärker besetzt. Doch nachdem der an diesem Mitropa-Cup stark aufspielende GM Noël Studer gewonnen, FM Noah Fecker remisiert und IM Fabian Bänziger verloren hatten, rettete GM Sebastian Bogner beim Stand von 1½:1½ am ersten Brett spektakulär den einen Mannschaftspunkt. Er gab in einem Endspiel mit Minusbauer seinen Springer für GM Imre Heras zwei letzte Bauern, und der Ungare musste trotz eines Mehr-Läufers nach 67 Zügen in die Punkteteilung einwilligen.

Die auf Platz 2 der Zwischenrangliste liegenden Ungarinnen wiesen gar an allen vier Brettern mehr ELO-Punkte auf. Doch den ohne WGM Monika Müller-Seps spielenden Schweizerinnen gelang der Coup eines Punktgewinns nicht zuletzt deshalb, weil die 16-jährige Gohar Tamrazyan bei ihrem ersten Einsatz nach einer langen Partie über 73 Züge einen souveränen Weiss-Sieg gegen die 238 ELO-Punkte stärkere WFM Judith Juhasz einfuhr. Dazu kamen zwei Remis von GM Ghazal Hakimifard und WIM Gundula Heinatz. Die Schweizerinnen traten damit die Rote Laterne an Slowenien ab.

Herren

1. Runde: Schweiz – Deutschland 1:3 (GM Bogner – GM Fridman ½:½, GM Studer – GM Prusikin ½:½, IM Kurmann – IM Parvanyan 0:1, IM Bänziger – FM Köllner 0:1). Frankreich – Österreich 2½:1½. Italien – Ungarn 1½:2½. Kroatien – Tschechien 1:3. Slowenien – Slowakei 2:2.

2. Runde: Schweiz – Kroatien 2½:1½ (Bogner – GM Rogic 1:0, Studer – GM Kovacevic ½:½, Bänziger – GM Zelcic 1:0, FM Fecker – IM Tica 0:1). Deutschland – Österreich ½:3½. Tschechien – Slowenien 2½:1½. Ungarn – Frankreich 1½:2½. Slowakei – Italien 1½:2½.

3. Runde: Slowenien – Schweiz 2½:1½ (GM Sebenik – Bogner ½:½, IM Markoja – Studer ½:½, IM Spalir – Kurmann ½:½, FM Dobrovoljc – Fecker 1:0). Italien – Tschechien 2:2. Frankreich – Slowakei 2:2. Kroatien – Deutschland 1:3. Österreich – Ungarn 2:2.

4. Runde: Schweiz – Italien 1½:2½ (Bogner – GM Moroni ½:½, Studer – GM Basso ½:½, Kurmann – IM Sonis ½:½, Bänziger – IM Lodici 0:1). Tschechien – Frankreich 3:1. Deutschland – Ungarn 3:1. Slowakei – Österreich 2½:1½. Kroatien – Slowenien 1½:2½.

5. Runde: Frankreich – Schweiz 2:2 (GM Lagarde – Bogner 1:0, IM Sochacki – Studer 0:1, FM Razafindratsima – Kurmann 1:0, FM Droin – Fecker 0:1). Slowenien – Deutschland 2:2. Österreich – Tschechien 1½:2½. Italien – Kroatien 2:2. Ungarn – Slowakei 1½:2½.

6. Runde: Schweiz – Österreich 2:2 (Bogner – GM Dragnev 1:0, Kurmann – IM Blohberger 0:1, Bänziger – IM Schwabeneder ½:½, Fecker – FM Morgunov ½:½). Tschechien – Ungarn 2½:1½. Deutschland – Slowakei 1:3. Kroatien – Frankreich 1:3. Slowenien – Italien 1:3.

7. Runde: Ungarn – Schweiz 2:2 (GM Hera – Bogner ½:½, GM Mihok – Studer 0:1, GM Nagy – Bänziger 1:0, FM Borhy – Fecker ½:½). Italien – Deutschland 3:1. Slowakei – Tschechien 2½:1½. Österreich – Kroatien 2½:1½. Frankreich – Slowenien 3:1.

Rangliste nach 7 Runden: 1. Italien 11 (18). 2. Tschechien 11 (17). 3. Slowakei 10 (16/1/72). 4. Frankreich 10 (16/1/47). 5. Deutschland 7 (13½). 6. Österreich 6 (14½). 7. Slowenien 6 (12½). 8. Schweiz 5 (12½). 9. Ungarn 4 (12). 10. Kroatien 0 (8).

Partien der 8. Runde (Dienstag, 15 Uhr): Schweiz – Slowakei, Italien – Frankreich, Deutschland – Tschechien, Slowenien – Österreich, Kroatien – Ungarn.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 4 Punkte aus 7 Partien, GM Noël Studer 4/6, IM Oliver Kurmann 1/5, IM Fabian Bänziger 1½/5, FM Noah Fecker 2/5.

Damen

1. Runde: Schweiz – Deutschland 1:3 (WGM Hakimifard – FM/WIM Schneider 0:1, WGM Müller-Seps – WGM Klek 1:0, WIM Heinatz – WIM Mütsch 0:1, Thode – WIM Sieber 0:1). Frankreich – Österreich 3½:½. Italien – Ungarn 3:1. Kroatien – Tschechien 1:3. Slowenien – Slowakei 1½:2½.

2. Runde: Schweiz – Kroatien 1:3 (Hakimifard – FM/WIM Cvitan 0:1, Müller-Seps – WGM Medic ½:½, Heinatz – WFM Vujnovic 0:1, Hund – WFM Spiranec ½:½). Ungarn – Frankreich 2½:1½. Deutschland – Österreich 2½:1½. Slowakei – Italien 1:3. Tschechien – Slowenien 3:1.

3. Runde: Slowenien – Schweiz 2:2 (WIM Janzelj – Hakimifard 0:1, WIM Urh – Müller-Seps ½:½, WFM Rozman – Heinatz ½:½, Ruzic – Hund 1:0). Italien – Tschechien 2½:1½. Kroatien – Deutschland 1:3. Österreich – Ungarn 0:4. Frankreich – Slowakei 1½:2½.

4. Runde: Schweiz – Italien 1:3 (Hakimifard – IM/WGM Brunello 0:1, Müller-Seps – IM/WGM Zimina ½:½, Heinatz – IM/WGM Sedina ½:½, Hund – Grimaldi 0:1). Deutschland – Ungarn 1½:2½. Tschechien – Frankreich 1½:2½. Slowakei – Österreich 1:3. Kroatien – Slowenien 2:2.

5. Runde: Frankreich – Schweiz 3:1 (IM/WGM Guichard – Hakimifard 1:0, WIM Navrotescu – Müller-Seps 1:0, WFM Monpeurt – WIM Heinatz 0:1, WFM Thomas – Thode 1:0). Italien – Kroatien 2:2. Slowenien – Deutschland 1½:2½. Österreich – Tschechien ½:3½. Ungarn – Slowakei 3:1.

6. Runde: Schweiz – Österreich 2:2 (Hakimifard – WFM Trippold 1:0, Müller-Seps – WFM Fröwis 0:1, Heinatz – WFM Hapala 1:0, Hund – WFM Mayrhuber 0:1). Slowenien – Italien 1½:2½. Tschechien – Ungarn 1½:2½. Deutschland – Slowakei 4:0. Kroatien – Frankreich 2:2.

7. Runde: Ungarn – Schweiz 2:2 (WIM Terbe – Hakimifard ½:½, WIM B. Juhasz – Heinatz ½:½, WFM Karacsonyi – Thode 1:0, WFM J. Juhasz – Tamrazyan 0:1). Italien – Deutschland 2½:1½. Slowakei – Tschechien 1½:2½. Österreich – Kroatien 2:2. Frankreich – Slowenien 2½:1½.

Rangliste nach 7 Runden: 1. Italien 13 (18½). 2. Ungarn 11 (17½). 3. Deutschland 10 (18½). 4. Frankreich 9 (16½). 5. Tschechien 8 (16½). 6. Kroatien 6 (13). 7. Österreich 4 (9½/2). 8. Slowakei 4 (9½/0). 9. Schweiz 3 (10). 10. Slowenien 2 (10½).

Partien der 8. Runde (Dienstag, 15 Uhr): Schweiz – Slowakei, Italien – Frankreich, Kroatien – Ungarn, Deutschland – Tschechien, Slowenien – Österreich.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WGM Ghazal Hakimifard 2½/7, WGM Monika Müller-Seps 2½/6, WIM Gundula Heinatz 3½/7, Sarah Hund ½/4, Gilda Thode 0/3, Gohar Tamrazyan 1/1.

Wichtige Links

Herren-Turnier auf Tornelo: https://tornelo.com/chess/orgs/europechess/events/mitropa-online-cup-2021-open

Damen-Turnier auf Tornelo: https://tornelo.com/chess/orgs/europechess/events/mitropa-online-cup-2021-women

Resultate des Herren-Turniers: http://chess-results.com/tnr558727.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES&flag=30

Resultate des Damen-Turniers: http://chess-results.com/tnr558726.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES&flag=30

Live-Kommentare von GM Klaus Bischoff: https://www.twitch.tv/schachdeutschlandtv

Broadcast FollowChess Herren: https://live.followchess.com/#!mitropa-cup-hybrid-2021

Broadcast FollowChess Damen: https://live.followchess.com/#!mitropa-cup-hybrid-w-2021

Broadcast ChessBase Herren: https://live.chessbase.com/watch/Mitropa-Online-Cup-Open-2021/

Broadcast ChessBase Damen: https://live.chessbase.com/watch/Mitropa-Online-Cup-Women-2021/

Broadcast ChessBomb Herren: https://www.chessbomb.com/arena/2021-mitropa-online-cup

Broadcast ChessBomb Damen: https://www.chessbomb.com/arena/2021-mitropa-womens-online-cup

Broadcast ChessCom Herren: https://www.chess.com/events/2021-mitropa-online-cup

Broadcast ChessCom Damen: https://www.chess.com/events/2021-mitropa-womens-online-cup

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch