Mai 7, 2021

Open nein, Classic vielleicht

Das Grenke Open 2021 wird nicht verschoben, es fällt aus. Das sagte jetzt Organisator Sven Noppes während der DSOL-Show auf Schachdeutschland TV. Die nächste Auflage sei zu Ostern 2022 geplant. Einem Großmeisterturnier Grenke Classic 2021, das sei einfacher zu organisieren, wollte Noppes noch keine Absage erteilen.

Um das Open 2021 hatte sich seit längerem das Gerücht gerankt, die Veranstalter wollten es, wenn irgend möglich, ans Jahresende verschieben. Jetzt stellte Noppes klar: „Nicht machbar. Wir haben keine Planungssicherheit.“

Organisator Sven Noppes vor dem Logo des Sponsors, dessen Name mit dem größten Schachturnier Europas verknüpft ist. | Foto: Klaus Steffan

Derzeit würde die Halle in Karlsruhe als Impfzentrum genutzt. Das werde sich zwar mittelfristig ändern, aber dann würden diejenigen sie nutzen wollen, „die davon leben“. Außerdem sei es nicht möglich, jetzt schon einen fixen Termin anzupeilen, an dem es sicher nicht zu Überschneidungen kommt. Im europäischen und Weltschach müsse so viel nachgeholt werden, es sei nicht abzusehen, wann die internationalen Verbände welche Veranstaltungen planen.

Ob es stattdessen in Baden-Baden oder Karlsruhe ein Großmeisterturnier 2021 geben wird („oder etwas anderes“), sei nicht beantwortet. Eine kleineres Turnier brauche weniger Vorlauf, es erlaube Veranstalter und Organisator mehr Flexibilität. Allerdings werde, „wenn die Grenzen wieder offen sind“, auch der Terminkalender der Spieler ein Faktor sein.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this