Juni 22, 2021

Fragebogen Zeitschrift Schach: Kevin Spraggett

Am Wochenende ist eine neue Ausgabe der Zeitschrift Schach erschienen. Im Mittelpunkt stehen die Kaderturniere des Deutschen Schachbunds. In der Rubrik “Schach am Brett” werden Gukesh, Viktor Michalewski und Vahab Sanal vorgestellt. Den Fragebogen beantwortet Kevin Spraggett, der in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts die Kandidaten-Zweikämpfe erreichte.


Kevin Spraggett

…, 66 (* 1954 in Montreal), studierte Physik und Elektrotechnik, entschied sich aber mit 29 Jahren für den Beruf des Schachprofis. 1985 qualifizierte er sich für das Kandidatenturnier in Montpellier und erhielt beim nächsten WM-Zyklus, der 1988 im kanadischen Saint John begann, einen Veranstalter Freiplatz.

Er schaltete Andrej Sokolow aus, bevor er im Viertelfinale 1989 nach großem Kampf an Artur Jussupow scheiterte. Er nahm für Kanada an acht Olympiaden teil und vertritt bis heute sein Heimatland, obwohl er sich Ende der 1980er in Portugal niederließ.

Der passionierte Koch arbeitete u. a. als Trainer (Miles, Schirow etc.), Teamkoordinator (Kanada/Portugal) sowie Autor und engagierte sich auch in der Schachpolitik. Auf seinem spritzigen Blog www.spraggettonchess.com kommentiert er das Geschehen in der Schachwelt.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen
Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch