Die Schlachten wurden heute im Don Giovanni Hotel sowohl in der Masters- als auch in der Challengers-Gruppe fortgesetzt. Als das Festival sich seinem Ende nähert, wird es heiß, vor allem im Challengers-Bereich, wo der Aufstieg zum Masters im nächsten Jahr auf dem Prüfstand steht.

Der legendäre  tschechoslowakische Großmeister Vlastimil Hort war ein besonderer Gast. Er machte den symbolischen ersten Zug in der Partie Alexei Shirov gegen Ju Wenjun.

R.Praggnanandhaa wurde erneut für das beste “Spiel des Tages” für seinen Sieg gegen Alexei Shirov in der 6. Challenger-Runde ausgezeichnet. Bevor die Runde begann, führte die stellvertretende Schiedsrichterin Jiřina Prokopová eine zufällige Sicherheitsüberprüfung, im Spielsaal, von Jan-Krzysztof Duda durch. Alles wurde von beiden Seiten professionell erledigt, und natürlich war Duda sauber!

Alle Spiele in der Masters-Sektion endeten unentschieden. Im Gegensatz dazu endeten im Challengers-Event alle Partien mit dem entscheidenden Ergebnis. Zuschauer und Schachfans in der Spielhalle waren begeistert, Teil der Kampfatmosphäre zu sein und das Feuer an der Tafel heute im Spielort zu beobachten.

Alexei Shirov war heute in Topform, als er mit weißen Steinen einen erdrückenden Sieg gegen die Frauenweltmeisterin erzielte. Anti-Nimzo-Indisch wurde gespielt und sehr bald bekam Ju Probleme. Im weiteren Verlauf der Partie entschied sie sich für die zentralen Bauern und unterschätzte den Angriff des Weißen. Shirov ist bekannt für sein explosives Schach und bestrafte diese Entscheidung brutal.

Ergebnisse     Kompletter Artikel auf der "Offiziellen Turnierseite"

Fotos: Offizielle Seite

Print Friendly, PDF & Email