April 23, 2021

Carlsen – Nepomnichtchi, So – Giri treffen im Halbfinale aufeinander

Magnus Carlsen zeigte heute seinen Erfolgshunger, als er es in die letzten Vier seines eigenen Turniers schaffte, während er einen Salat aß. Der Schachweltmeister überstand eine Aufholjagd seines armenischen Gegners Levon Aronian und gewann den entscheidenden zweiten Satz in einem 220.000 Dollar teuren Magnus Carlsen Invitational-Kampf.

Carlsen holte in Partie 2 seinen Imbiss heraus, aber während er sich an einem Topf Salat labte, schien der Champion den Fokus zu verlieren. Carlsen und Aronian trennten sich in dieser Partie remis, was bedeutete, dass der Herausforderer die beiden verbleibenden Partien gewinnen musste, um im Match zu bleiben.

Aronian schlug in der dritten Partie hart zurück und deutete an, dass Carlsens Salat nicht den gewünschten Effekt hatte. Carlsen sah verloren aus, aber Aronian übersah einen Gewinnzug und das Remis brachte den Champion durch.

Carlsen wird nun im Halbfinale auf seinen alten Feind Ian Nepomniachtchi treffen, nachdem der russische Spitzenspieler für einen kleinen Schock sorgte, indem er den beliebten US-Star Hikaru Nakamura mit 3:1 abfertigte.

Der Tour-Leader Wesley So, der Carlsen im letzten Monat beim Opera Euro Rapid besiegt hatte, glänzte wieder einmal und sicherte sich seinen Platz im Halbfinale. Nachdem er gestern den ersten Satz gewonnen hatte, ließ der US-Champion das Teenager-Wunderkind Alireza Firouzja hinter sich.

Sos Sieg in der zweiten Runde gegen den 17-Jährigen war ein Klassiker – eine der besten Partien, die man bei der Meltwater Champions Chess Tour gesehen hat. 

Runde 2 war eine ereignisreiche Phase für alle Paarungen. Es war der Moment, in dem Nepomniachtchi signalisierte, dass er sein Viertelfinale mit Nakamura voll im Griff hatte. Die beiden hatten über Nacht gleichauf gelegen, aber der Russe gewann heute die erste Partie und zerschmetterte seinen amerikanischen Gegner mit einem brutalen 28-Züge-Sieg in der zweiten Partie.

Ian sagte hinterher, dass er “hoffentlich ein wenig schlafen” wird, bevor er im Halbfinale auf Carlsen trifft.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this