April 18, 2021

Der Doppel-Bongcloud

Für die K.o.-Endrunde waren Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura schon qualifiziert, als sie in der 15. und letzten Partie der Vorrunde des Magnus Carlsen Invitational aufeinandertrafen. Dass beide unter solchen Umständen mit einem schnellen Remis die Vorrunde austrudeln lassen und Kraft für alles Weitere sparen, würde unter normalen Umständen nicht weiter beachtet werden. Aber Carlsen begann die Partie mit 1.e4 e5 2.Ke2. Nakamura kugelte sich vor Kichern, dann zog er 2… Ke7.

Ein Bongcloud, ein Doppel-Bongcloud sogar! Und das zum ersten Mal in einem Superturnier.

Doppel-Bongcloud zwischen Carlsen und Nakamura. Klick auf „Play“ startet das Video.

War das nun ein wunderbarer Spaß fürs Publikum in einer sportlich wertlosen Partie? War das der endgültige Niedergang unseres edlen Spiels? Zwischen diesen beiden Polen bewegten sich die Meinungen. Sicher ist, dass keine Partie der Vorrunde in den Sozialen Medien mehr Aufmerksamkeit bekam als dieses sechszügige Remis zwischen den beiden vermeintlich besten Online-Schnellschach-Spielern der Welt.

Perlen-Autor Jan Jettel fehlten die Worte, seine Enttäuschung auszudrücken

Wahrscheinlich wäre Jan Gustafsson auf seiner Seite. Der kann die „Meme-Eröffnungen“ nicht mehr sehen, lustig findet er sie lange nicht mehr.

Weiterlesen

 
Print Friendly, PDF & Email
Share this