Vom 15. bis 17. März findet in Bad Homburg die Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte statt. Veranstalter der inzwischen schon 27. Meisterschaft sind das “Deutsche Ärzteblatt” und der Deutsche Schachbund. Noch bis zum 11. März können sich approbierte Mediziner für das Turnier beim Deutschen Schachbund unter  anmelden.

Das Schachwochenende beginnt am Freitag, dem 15. März, um 18 Uhr mit der Registrierung der Teilnehmer im Foyer des Kur- und Kongresscenters. Dort lädt Bad Homburgs Oberbürgermeister Alexander Hetjes um 19 Uhr zu einem Empfang mit regionalem Büfett und Getränken ein, in dessen Rahmen auch die Begrüßung der Teilnehmer stattfindet. Anschließend können interessierte Ärztinnen und Ärzte entweder an einem vorgeschalteten Blitzturnier oder an einer Simultanschachveranstaltung wahlweise gegen Internationalen Großmeister Dr. med. Helmut Pfleger oder gegen den zehnfachen Teilnehmer für Deutschland an der Schach-Olympiade und vielfachen deutschen Mannschaftsmeister GM Hans-Joachim Hecht teilnehmen.

Die eigentliche Meisterschaft startet am Samstag um 9 Uhr mit der Auslosung der Paarungen für die erste Runde. Sechs Partien stehen an diesem Tag an. Am Abend laden Dr. med. Helmut Pfleger und der Schachhistoriker Dr. Michael Negelezu einem gemeinsamen Vortrags- und Gesprächsabend zum Thema „Von Gönnern und Könnern – Mäzenatentum im Schach“ ein. Am Sonntag, dem 17. März, folgen weitere drei Partien – jeweils mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten pro Spieler. Gegen 13.30 Uhr findet die Siegerehrung statt. Das Turnier wird nach dem Schweizer System gespielt, bei dem in jeder Runde etwa gleich starke Spieler aufeinandertreffen. Es gibt Sachpreise und (für die Bestplatzierten) Geldpreise.

DSB-Turnierseite mit Ausschreibung

Print Friendly, PDF & Email