Oktober 16, 2021

Neuwahl des ÖSB Präsidiums

Der Österreichische Schachbund (ÖSB) hat bei seinem ordentlichen Bundestag am 27.2.2021 ein neues Präsidium gewählt. Ing. Dr. Christof TSCHOHL (42) wurde einstimmig zum neuen Präsidenten des ÖSB gewählt. Der aus Klösterle am Arlberg stammende und seit 2002 in Wien lebende Jurist und Nachrichtentechniker löst den Wiener Christian HURSKY ab, der im Jänner erklärte, für keine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Der ÖSB bedankt sich bei Christian HURSKY für sein großes Engagement für das österreichische Schach!

Christof Tschohl kam über das Schulschach mit dem Schachsport in Kontakt. Er gewann mit seinem Team der Mittelschule Klostertal zwei österreichische Meistertitel im Schulschach sowie später zwei Vorarlberger Landesmeistertitel im Nachwuchs. Er spielte für Bregenz, Hohenems und Feffernitz in der 1. und 2. Bundesliga. Christof Tschohl ist selbständig als Menschenrechts- und Datenschutzexperte, er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Eine nähere Vorstellung seiner Person und seiner Pläne erfolgte Ende Jänner anlässlich seiner Anhörung durch die Landesverbände, das Handout dazu steht hier zur Verfügung: Handout

Neu gewählt wurden auch die Vizepräsidenten, namentlich die etablierten Präsidiumsmitglieder Friedrich KNAPP (Kärnten), Dr. Philipp LÄNGLE (Vorarlberg), Dr. Gerd MITTER (Steiermark), und Ing. Gregor NEFF (Wien). Diese werden den neuen Präsidenten mit ihrer Erfahrung bei der Arbeit besonders unterstützen.

Link:
Christof Tschohl: Vorstellung, Ziele, Prioritäten und Vision

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch