März 1, 2021

Erste Gruppe tritt bei FIDE Corporate Internet Meisterschaft an

Die Premiere der FIDE Online Corporate Schach-Weltmeisterschaft, die am kommenden Wochenende (19. bis 21. Februar) stattfinden wird, hätte kaum besser verlaufen können. 284 registrierten Teams aus 78 Ländern werden 1.467 Spieler an die Online-Bretter bringen. Diese hohe Beteiligung hat Schätzungen der FIDE bei weitem übertroffen.

Qualität ist noch wichtiger als Quantität, und hier wird es wirklich spannend. Viele Top-Unternehmen der Welt haben sich dem Wettbewerb angeschlossen. Die Liste der teilnehmenden Teams umfasst Giganten wie Amazon, Samsung, Ford, Microsoft, Gazprom, Facebook, Siemens, Dell Technologies, Bosch, Airbus, IBM, Boeing, Sony, Intel, ArcelorMittal, Equinor, HP, Twitter, Goldman Sachs und Morgan Stanley , Vodafone, Sberbank, American Express, Deutsche Bank, UBS, Oracle, Credit Suisse und Airbnb – um nur einige prominente Namen aus der Fortune Global-Liste zu nennen.

Und die Aufstellung ist nicht weniger beeindruckend. Kein anderer als der Weltmeister selbst führt die Liste an! Magnus Carlsen wird den Vorstand der Kindred Group verteidigen (zu der auch

Unibet gehört, das Unternehmen, das ihn sponsert), während Anish Giri für Optiver spielt, eine niederländische Handelsfirma, die ihn in den letzten fünf Jahren seiner Karriere unterstützt hat. Unternehmen dürfen nur einen eingeladenen Spieler für die Veranstaltung haben, daher spielen Ian Nepomniachtchi für Sberbank, Vladislav Artemiev für Aeroflot und Salem Saleh für Emirates Airlines. Insgesamt werden 204 Spieler mit dem Titel an dem Wettbewerb teilnehmen, darunter 36 Großmeister. Bleibt zu hoffen, dass einige dieser Kooperationen für die Spieler zu langfristigen Sponsoring-Vereinbarungen werden.

Wir finden auch Top-Führungskräfte, die für ihre Teams spielen, wie Bernhard Spalt, CEO der Erste Group Bank, und Tomislav Topic, der jetzt CEO eines Telekommunikationsunternehmens in Ecuador, Telconet, ist. Die stärkste Führungskraft ist jedoch der zweifache französische Meister und ehemalige Topspieler Joel Lautier, ein Mitglied des Aufsichtsrats der Sovcombank, der vorübergehend ein Comeback für diese Meisterschaft feiern wird.

Österreich wird mit der Erste Group und der Gruppe “East B” vertreten sein. Das Team spielt mit Laura Unuk (2389), Milos Lapcevic (2371), Bronislav Vymazal (2350), Martin Herndlbauer (2044) und dem Vorstandsvorsitzenden der Erste Group, Bernhard Spalt (1954). Favorit in der Gruppe ist aber die deutsche Grenke Bank mit Georg Meier am Spitzenbrett. Gespielt wird das Turnier auf Chess.com.

Für diesen Wettbewerb gab es keinerlei Teilnahmegebühr. Die FIDE organisiert jedoch in Zusammenarbeit mit der Plattform Softgiving eine Spendenaktion. Die teilnehmenden Unternehmen werden aufgefordert, für eines von drei sozialen Projekten zu spenden, die derzeit von der FIDE entwickelt werden: Schach in Bildungsprogrammen für benachteiligte Kinder, Schach für Menschen mit Behinderungen und das FIDE-Veteranen-Unterstützungsprogramm. Wenn Sie auch einen Beitrag leisten möchten, können Sie dies über diesen Link tun: https://give.softgiving.com/FIDE

Links:
Infoseite Chess.com
Chess-Results: Entry ListGroups
FIDEWorld Corporate Chess Championship

wk, Text/Foto: FIDE

 
Print Friendly, PDF & Email
Share this