Februar 25, 2021

WIR BRAUCHEN MEHR SCHIEDSRICHTERINNEN!

Schiedsrichterin Sandra Schmidt bei der Deutschen Schnellschachmeisterschaft in Plochingen 2020

Wir haben im internationalem Vergleich viele hervorragende Schiedsrichter, aber leider viel zu wenige Schiedsrichterinnen. In den letzten Jahren haben wir vermehrt probiert, auch in diesem Bereich stärker zu werden. So wurden bei den letzten Meisterschaftsgipfeln gezielt Frauen eingesetzt, die dann auch FSR- und ISR-Normen erzielt haben. Seit dem vergangenen Jahr ist Gabriele Häcker unsere erste Internationale Schiedsrichterin und im Jahr 2020 wurden drei FSR-Titel an Frauen verliehen.

Die Schiedsrichterkommission braucht bei diesem Thema Eure Unterstützung. Zusammen mit Dan-Peter Poetke (Referent für Frauenschach) und Kristin Wodzinski (Nationale Spielleiterin Deutsche Schachjugend) werden wir uns am Dienstag, den 9.3.2021 um 19:30 Uhr online auf der Zoom-Plattform treffen, um Ideen und Anregungen zu sammeln. Wir freuen uns über jeden interessierten Teilnehmer und insbesondere über jede interessierte Teilnehmerin.

Wenn jemand Ideen hat, dann würde ich mich über Feedback vor oder auf dem Workshop freuen. In der folgenden Tabelle liste ich die Anzahl der SchiedsrichterInnen mit DSB-Lizenz auf.

SCHIEDSRICHTER-TITEL ANZAHL DAVON FRAUEN PROZENT
Internationale(r) SchiedsrichterInnen 40 1 (2020) 2,5%
FIDE-SchiedsrichterInnen 68 5 (3*2020,2019,2011) 7,4%
Nationale(r) SchiedsrichterInnen 97 7 7,2%
Regionale(r) SchiedsrichterInnen 971 89 9,2%

Der Frauenanteil im DSB ist von 2018 bis 2021 kontinuierlich von 9% auf 9,7% gestiegen.

Bitte melden Sie sich auf der Seite https://www.schachbund.de/schiedsrichter-lehrgaenge.html an.

Aktuelle Informationen gibt es unter http://srk.schachbund.de/ und im Forum auf dieser Seite.

Dr. Jürgen Klüners

Print Friendly, PDF & Email
Share this